Sonderstempel: 40 Jahre Concorde-Jungfernflug

Schmuckstück der britisch-französischen Luftfahrtindustrie

Luftfahrtfreunde aufgepasst: Am 17. Dezember kommt im britischen Filton ein Sonderstempel zu Ehren der legendären „Concorde“ zum Einsatz. Genau genommen geht es um den Jungfernflug der „101 G-AXDN“, also dem britischen Modell der Vorserie. Der Linienverkehr wurde bekanntlich erst 1976 aufgenommen und bis zu Einstellung 2003 betrieben. Aufgrund der immensen Betriebskosten dieses Überschall-Verkehrsflugzeugs war es wirtschaftlich kein Erfolgsmodell. Technologisch jedoch schrieb die Concorde Luftfahrtgeschichte.
Bristols Vorort Filton ist bis heute ein Zentrum der Luftfahrtindustrie. Von dort erhob sich 1969 der britische Concorde-Prototyp 002 in die Lüfte und am 26. November 2003 beendete die Maschine „216 G-BOAF“ in Filton die Concorde-Ära und rollte in Richtung Luftfahrtmuseum. Die auf dem Sonderstempel abgebildete Maschine steht heute im Imperial War Museum in Duxford.
Der Sonderstempel findet ausschließlich am Einsatztag Verwendung. Senden Sie Ihre Belege also schnellstmöglich an folgendes Special Handstamp Centre:
Wales & The West SHC, Royal Mail, 220-228 Penarth Road, CARDIFF, CF11 8TA, Großbritannien. Bitte frankieren Sie Ihre Brief mit 68 Pence, die Stempelnummer lautet W12373.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Briefmarken bestimmen

1. Auflage, 144 Seiten, kartoniert
Preis: 29,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Jan Sperhake

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.