Morgen neu: DBZ 9/2012

Vor 65 erschienen die ersten Ländermarken der Französischen Zone. Nicht nur der Zeitenumstände wegen entstanden variantenreiche Ausgaben. DBZ-Autor Walter Köcher erinnert an den Neubeginn am Rhein und präsentiert vielfältige Möglichkeiten, sich vertieft den Ländermarken zuzuwenden.
„Sammler brauchen beides“ – gedruckte Kataloge, aber auch digitale Angebote. Im zweiten Teil unseres Interviews mit Hans W. Hohenester, Geschäftsführer des Schwaneberger Verlages, blicken wir zurück in jene Jahre, als der Computer seinen Siegeszug antrat. Michel war von Anbeginn dabei.
Ende März begann im Luftwaffenmuseum Berlin-Gatow eine sehenswerte Ausstellung zur Feldpost – die DBZ kündigte sie rechtzeitig an. DBZ-Autor Armin Blase reiste zur Eröffnung nach Berlin und würdigt die Veranstaltung auf einer Sonderseite. Gleich zwei Seiten widmen wir dieses Mal der Numismatik, genauer: den Münzen der Weimarer Republik. Unter der Ägide von Reichskunstwart Edwin Redslob beschritt die erste deutsche Demokratie einen Mittelweg, wie DBZ-Autor Helmut Caspar analysiert.
Gleich zwei Themen untersuchte DBZ-Autor Alfred Peter für die Seiten „Aus den Akten des MPF“. Zum einen stellt er die Ausgabe zu Ehren Jan Arnost Smolers von 1966 vor, zum anderen den Satz „Für den Frieden der Welt“ von 1964. DBZ-Autor Peter Fischer präsentiert derweil Feldpost-Ganzsachen aus Sarajewo mit privaten Zudrucken und erzählt aus der Geschichte der Postanweisung. Etwas älter als die Feldpostbelege aus Sarajewo sind die Rohrpostkarten Österreichs, deren Spuren DBZ-Autor Michael Burzan folgte. Auf seiner „Schatzsucher“-Seite wirft er einen weiteren Blick auf die „Brustschilde“ des Deutschen Reichs. Diesmal stehen Prägefehler im Mittelpunkt.
Liebhaber der Luftfahrt schauen in diesem Jahr nach Schönefeld. Dort nimmt am 3. Juni der Flughafen Berlin-Brandenburg den Betrieb auf. DBZ-Autor Jacky Stoltz stellt Stempel zur Eröffnung und zu den ersten Flügen vor, denkt aber auch an ein weiteres Großereignis dieses Jahres: Selbstverständlich lässt sich die Fußball-Europameisterschaft mit Luftpostbelegen dokumentieren. DBZ-Autor Max Koesling erinnert an den Untergang der „Titanic“ vor 100 Jahren, derweil DBZ-Autor Hans-Jürgen Tast anlässlich einiger Neuausgaben auf gut 30 Jahre belgischer Automatenmarken zurückblickt. Mit „Klimt und Schiele in Gold und Silber“ wartet Walter Köcher auf, der die neuesten Gedenkmünzen Österreichs präsentiert.
Heft 9/2012 erhalten Sie ab morgen im Bahnhofsbuchhandel. Möchten Sie Ihre DBZ künftig frei Haus geliefert bekommen? Dann buchen Sie ein Abonnement und sparen gleichzeitig noch ordentlich Geld.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Südamerika-Katalog 2016/2017 (ÜK 3/1) – Band 1 (A-J)

40. Auflage, 1000 Seiten, kartoniert
Preis: 84,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.