Fichte im Frühling

„Es siegt immer und notwendig die Begeisterung über den, der nicht begeistert ist.“ (Johann Gottlieb Fichte)

Heute vor 250 Jahren wurde in Rammenau bei Bischofswerda der Philosoph und Erzieher Johann Gottlieb Fichte geboren. Eine gute Gelegenheit, heute die am 2. Mai erschienene Briefmarke mit seinem Porträt zu verwenden, etwa für eine Bücher- oder Warensendung. Unseren Lesern haben wir die Marke ja bereits in der DBZ 9/2012 vorgestellt. Zu ergänzen wäre noch, dass Fichte, einer der bedeutendsten Vertreter des deutschen Idealismus, sich auch einige nützliche Gedanken gemacht hat, die man angesichts der Situation in der Europäischen Union durchaus noch einmal hervorholen könnte. In Fichtes „geschloss’nem Handelsstaat“, in dem das Recht auf Arbeit und auf erarbeiteten Besitz gesichert sein soll, hat der Staat schließlich die Aufgabe, durch Beschränkung der Gewerbefreiheit, Freihandel und durch Reglementierung des Geldsystems der Bereicherungssucht entgegenzuwirken

Doch genug der Philosophie. Schlagen wir in großzügiger Auslegung der Zeitverschiebung doch lieber einen gewagten Bogen zu der Marke, die die amerikanische Post vor kurzem zum „National Bike to Work (or School) Day“ auf ihrer Facebook-Seite zeigte: Fichte selbst hat das Fahrrad zwar nicht mehr erlebt, aber morgen soll es schönes Wetter geben. Das wäre doch die Gelegenheit für eine schöne Fahrradtour im Frühling … 😉

In diesem Sinne: Schönes Wochenende!


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Briefmarken bestimmen

1. Auflage, 144 Seiten, kartoniert
Preis: 29,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.