Morgen neu: DBZ 12/2012

„Hoppla, Zwillinge“ – zu den unter Philatelisten beliebtesten Ausgaben zählen die Marken und Blocks, die motivgleich in zwei Ländern erscheinen. Am 14. Juni ist es wieder soweit: Deutschland und Liechtenstein machen gemeinsam auf die Pfälzer Hütte am Bettlerjoch aufmerksam. Herbert Judmaier schaute sich in Liechtenstein um und stellt die neue Ausgabe in den historischen Kontext.
In die sechziger Jahre blickt Alfred Peter zurück, der sich die Akten des DDR-Postministeriums zur Leipziger Frühjahrsmesse 1965 vornahm. Seinerzeit feierte die Messe ihr 800-jähriges Bestehen. Niemand anderes als Walter Ulbricht höchstpersönlich lehnte die Abbildung eines historischen Leipziger Stadtsiegels ab. Peter Fischer wandte sich derweil dem Rechteckstempel „Postbriefkasten“ zu, der seit 1872 im Einsatz war. Mit der Zeit von 1945 bis zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Dieter Heinrich im zweiten Teil seines Berichts zur Geschichte der Deutschen Post-Reklame.
Auch zu den Plattenfehlern des Markenheftchens „Burgen & Schlösser“ bieten wir Ihnen eine zweite Folge mit sechs Abarten aus dem Philotax-Katalog. Michael Burzan, der vor Kurzem bereits über die ersten Ausgaben des Südsudans berichtet hatte, behielt Afrika im Blick und macht auf Aufdruck-Seltenheiten aus Namibia aufmerksam. Seine Serie zu Besonderheiten der „Heuss“-Serie des Saarlandes rundet er mit einem ersten Bericht über die Ganzsachen mit Heuss ohne „F“ ab.
Drei neue Michel-Kataloge, das Register zur Rollenmarkenserie „Sehenswürdigkeiten“ und ein Katalog zur sächsischen Fiskalphilatelie sind Themen unserer Buchbesprechungen. Dazu gesellen sich auf den Leserservice-Seiten Informationen über Aktivitäten der Vereine von Kiel bis München und der Arbeitsgemeinschaften von Absenderfreistempeln bis SBZ. Der aktuelle Länderreport ist Dänemark gewidmet. Hans-Jürgen Tast informiert über die niederländische Automatenmarke Michel-Nummer 3, während sich Jan Sperhake philatelistisch der Verleihung des Georgskreuzes an die Malteser Bevölkerung vor 70 Jahren annimmt. Helmut Caspar erinnert an Meisterwerke mittelalterlicher Gravurkunst, die Brakteaten. Walter Köcher hat die Zukunft im Auge: 2013 erscheint nämlich eine weitere Gemeinschaftsausgabe, diesmal aber keine philatelistische, sondern eine numismatische. Deutschland und Frankreich gedenken gemeinsam des 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages – mit einer Kursgedenkmünze zu zwei Euro.
Ab morgen erhalten Sie die DBZ 12/2012 im Bahnhofsbuchhandel. Abonnenten liegt das Heft bereits vor. Sie sparen zudem bares Geld.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Fische – Ganze Welt 2017

1. Auflage, 900 Seiten, kartoniert
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.