Morgen neu: DBZ 15/2012

Otto der Große steht im Mittelpunkt der neuen Ausgabe Ihrer DBZ. Der erste deutsche Kaiser erblickt vor 1100 Jahren das Licht der Welt. Vor 1050 Jahren krönte ihn Papst Johannes XII. zum Kaiser. DBZ-Autor Dietrich Ecklebe erinnert zum Doppeljubiläum an den Liudolfinger und sein Umfeld, illustriert mit attraktiven Sondermarken und -ganzsachen sowie Gelegenheitsstempeln aus verschiedenen Ländern.
Einen kurzen Blick in die Zukunft werfen wir auf drei Sonderseiten. Zunächst besuchen wir London, den Ort der diesjährigen Olympischen Sommerspiele. Thomas Lippert macht auf die aktuelle Veranstaltung aufmerksam und schaut zurück auf 1908 und 1948, als die Spiele ebenfalls in London stattfanden. Ein philatelistisches Großereignis findet in Schaan statt. Pünktlich zm 100. Jahrestag der Erstausgabe liechtensteinischer Briefmarken lädt die LIBA 2012 Sammler aus Nah und Fern. Herbert Judmaier informiert über Einzelheiten auf einer Sonderseite und über die Ausgaben zur LIBA innerhalb seiner Streiflichter. Im Weltspiegel lernen wir den Isenheimer Altar und neue israelische Automatenmarken kennen und stellen fest, dass die Österreichische Post nur scheinbar ein Wunder vollbracht hat.
Schein und sein – indirekt ist das auch Thema von Karlheinz Walz, der uns davon berichtet, was geschieht, wenn ein CDU-Kanzler erst philatelistisch in der SPD-Farbe erscheint und schließlich unter einem SPD-Kanzler numismatisch geehrt werden soll. Ruhiger ging es in der DDR zu, als die Post eine Ausgabe zum 90. Geburtstag Albert Schweitzers plante. Alfred Peter erinnert an die Planungen und zeigt Alternativentwürfe. Skizzen von Wilhelm Dachauer stellt uns Peter Fischer vor, der im Basiswissen zudem das Posteinlieferungsbuch erklärt.
Der „Gelbe Hund“ und badische Marken mit rotem Gummi beschäftigten Michael Burzan, derweil Helmut Caspar auf die geplante Münzausstellung im Dresdner Schloss hinweist. Ein Porträt der Arbeitsgemeinschaft Posthorn-Heuss – vertreten auf der IPHLA 2012 – und aktuelle Meldungen aus Arbeitsgemeinschaften und Vereinen runden das Heft ab.
Sie erhalten es ab morgen im Bahnhofsbuchhandel. Abonnenten liegt das Heft bereits vor. Sie sparen zudem 90 Cent pro Ausgabe, zahlen also nur 2,60 statt 3,50 Euro.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Süd- und Zentralarabien 2017 (ÜK 10.2)

41. Auflage, 700 Seiten, Hardcover
Preis: 89,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.