Elisabeth von Janota-Bzowski 1912-2012

Die Philatelie trauert um eine große Grafikerin. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb Elisabeth von Janota-Bzowski am 15. August im 100. Lebensjahr.
Elisabeth von Janota-Bzowskis Briefmarken fanden stets bei Philatelisten wie normalen Postkunden Zustimmung. Sie setzte die Themen allgemein verständlich um, ganz gleich, ob an den Geburts- oder Todestag einer großen Persönlichkeit erinnert werden sollte oder eine Motivausgabe geplant war, beispielsweise zum Tag der Briefmarke. „Eine Briefmarke ist ein Mini-Plakat, und ein Plakat ist ein Telegramm“, erklärte sie. „Die Botschaft muss unmittelbar, schnell und vollständig erfasst werden. Deshalb ist die Aufgabe stets dieselbe: Jedes Thema so einprägsam wie nur möglich zu gestalten.“
Im Laufe der Jahre gestaltete sie rund 30 deutsche Briefmarken. Sie alle überzeugten rundum, haben auch nach Jahrzehnten nichts an Attraktivität eingebüßt. Daneben arbeitete Elisabeth von Janota-Bzowski unter anderem für internationale Organisationen und Magazine. Nicht nur ihre Briefmarken gingen in alle Welt.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland 2017/2018

ISBN: 978-3-95402-200-7
Preis: 56,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.