Georg Leber 1920-2012

Nur rund zweieinhalb Jahre führte Georg Leber das Bundespostministerium. Bundeskanzler Willy Brandt hatte es 1969 mit dem Verkehrsministerium zusammengelegt, dem Leber schon während der Großen Koalition vorgestanden hatte. Mitte 1972 wechselte der Sozialdemokrat in das Bundesministerium der Verteidigung. Dort galt er bald als „Soldatenvater“.
In Lebers Amtszeit als Post- und Verkehrsminister fiel die Zusammenführung von Kraftpost und Bahnbus. 1971 entstand die Omnibusverkehrsgemeinschaft Bahn/Post. Somit arbeiteten nicht mehr zwei Bundesunternehmen neben-, manchmal auch gegeneinander. Rund zehn Jahre später gab die Bundespost den Busverkehrs ganz auf und trat ihre Linien an die Bundesbahn ab.
Im 92. Lebensjahr stehend, verstarb Georg Leber am 21. August.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Südeuropa 2017 (EK 3)

ISBN: 978-3-95402-203-8
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.