Steuererhöhung verschoben

Die Umsatzsteuer für Sammlerbriefmarken wird frühestens zum 1. Januar 2014 erhöht. Das teilte der Bundesverband des Deutschen Briefmarkenhandels (APHV) heute mit. Der APHV bezieht sich auf das Bundesfinanzministerium, demzufolge der Koalitionsausschuss am 22. Oktober festgelegt habe, die Erhöhung um ein Jahr zu verschieben. Bislang sollte für Sammlerbriefmarken schon ab 1. Januar 2013 der Regelsteuersatz von 19 Prozent gelten. Derzeit müssen Händler sieben Prozent Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen, also den ermäßigten Mehrwertsteuersatz. Nach der Verschiebung sagte der APHV ein für den 3. November in Frankfurt am Main angesetztes Verbandsseminar ab.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2017 – Band 2

47. Auflage, 1440 Seiten, Hardcover
Preis: 88,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.