Briefmarken-Adventskalender Tür 1: Variant-Album von SAFE zu gewinnen

SAFE Variant-AlbumAb sofort gibt es jeden Tag bei der Deutschen Briefmarken-Tageszeitung im Internet etwas zu gewinnen. Bis zum 24. Dezember öffnet sich jeden Tag eine Tür im DBZ-Adventskalender. Machen Sie mit und gewinnen Sie wertvolle Preise.
Beginnnen wollen wir mit einem attraktiven Album, dem Variant-Album von SAFE. Dieses ist nicht nur für Philatelisten interessant. Auch Philokartisten, Sammler von Banknoten oder Wertpapieren und Liebhaber anderer, nicht nur gedruckter Gegenstände können ihre wertvollen Stücke in dem Album mit seinen unterschiedlich gestalteten Blättern sicher verwahren.
Die Teilnahme ist ganz einfach: Kommentieren Sie einfach diesen Artikel. Dazu gibt es unten auf der Seite die Kommentar-Funktion. Heute möchten wir von Ihnen wissen: In welchem Jahr hatten Sie zum ersten Mal einen Adventskalender daheim?
Viel Glück!

Vielen Dank an den Sponsor der heutigen Preise: SAFE Sammelsysteme

Teilnahmebedingungen

Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

47 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Sabrina Ab. at 11:41

    Das ist aber ein echt toller Gewinn.
    Ich drücke uns allen ganz fest die Daumen.
    Dieses Jahr gab es den ersten Adventskalender für meine Kinder. Die haben Augen gemacht, was für eine Freude.

  2. Horst Schmollinger at 12:25

    Den ersten, an den ich mich erinnere, habe ich heute vor 65 Jahren, also 1947, geöffnet. Hinter den Türchen waren christliche Motive und Szenen abgebildet. Anfang der fünfziger Jahre hingen im Kinderzimmer für meine jüngere Schwester und mich 24 mit Zahlen versehene Stoffsäckchen an einer Leine, in denen jeweils zwei identische Dinge waren – Gleichbehandlung. Am häufigsten Weihnachts-Gebäck, ich erinnere mich aber auch an einen Radiergummi, einen Bleistiftanspitzer und einen Buntstift. In der zweiten Hälfte der fünfziger Jahre hatte ich den ersten mit Schokolade; das war der letzte, den meine Eltern beschafft hatten.

    Heutzutage fülle ich einen Adventskalender mit allerlei Kleinigkeiten für unsere Enkelin.

  3. Heinrich Walter at 12:44

    Wann genau es war, kann ich nicht mehr sagen. Es war so gegen 1950. Das Öffnen der Türchen durfte nur unter Aufsicht der Mutter vorgenommen werden. Gefüllte Adventskalender gab es damals noch nicht, zumindest nicht in meiner Familie (6 Kinder). Aber der glitterverzierte Kalender und die kleinen Bildchen erfreuten mich dennoch.

  4. Hermann Voepel at 14:12

    Unsere ersten Adventkalender hatten nur kleine Fenster mit Bildchen dahinter. Wir hatten ein Adventshaus mit Kerze in der Mitte, so dass die Fenster nach außen erleuchtet waren nachdem sie geöffnet waren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.