Briefmarken-Adventskalender-Tür 6: Drei Goldbarren zu gewinnen

3 Goldbarren zu gewinnenDer heutige Nikolaustag wird für drei unserer Leser vergoldet. Hinter der 6. Adventskalendertür sind drei Goldbarren versteckt, die auf neue Besitzer warten. Die Teilnahme ist ganz einfach: Kommentieren Sie einfach diesen Artikel, indem Sie uns mitteilen, wie sich Ihrer Meinung nach der Goldpreis entwickeln wird. Von Ihnen möchten wir wissen: Was kostet eine Feinunze Gold am 23. Dezember 2012? Viel Glück, go for Gold!

Vielen Dank an den Sponsor der heutigen Preise: Münzenversandhaus Reppa

Teilnahmebedingungen

Reklame
Verfasst von: Reinhard Kreter

46 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Andreas at 9:38

    Ich denke das ist eine Fangfrage. Normalerweise würde der Wert zum 23.12. bei 1335€ liegen. Da die Welt aber bekanntlich am 21.12. untergeht, wird dieser Wert keine große Bedeutung mehr spielen 😉

  2. Rüdiger at 9:47

    Auch ich vermute hier eine Nachforschung von Werten, die bald niemanden mehr interessieren. Bald werden alle mit ihren Goldschätzen untergehen. Entweder am 21.12. oder später aufgrund der Spekulation.
    Ich gehe jetzt frühstücken und esse ein paar Spekulatius….. 😉

  3. Stephan at 12:01

    Da der Goldpreis „offiziell“ in USD gehandelt wird und die Jahresendralley zur Schönung der Geschäftsbilanzen an den Börsen ansteht, wird der Goldpreis meines Erachtens ebenfalls weiter steigen und tippe mal auf 1.736,00 USD je Feinunze.

  4. Heinrich Walter at 12:28

    Da das Gold in Dollar gehandelt wird, tippe ich auch in dieser Währung. Die derzeit fallende Tendenz wird etwas abgefangen, aber nicht sehr viel.
    Ich tippe mal auf 1687,56 US-Dollar, Stand: 23.12.2012

  5. Bernd at 13:01

    Mein Tipp: Da der 23.12.2012 ein Sonntag ist und damit kaum im Geldwesen gearbeitet wird, kostet sie so viel wie am Freitag, 21.12.2012 Handelsschluss 😉 Tipp als Summe: 1732,45 US $

  6. Pingback: Briefmarken-Tageszeitung – DBZ/Deutsche Briefmarken-Zeitung » Briefmarken-Adventskalender: Die ersten zwölf Gewinner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.