Folienblatt mit Gendarmenmarkt-Panorama

Deutschland 2013 Folienblatt Gendarmenmarkt Panorama

Das neue Folienblatt mit 20 Marken à 58 Cent.

Am 7. Februar beginnt die neue Sondermarkenserie „Deutschlands schönste Panoramen“ mit einer Darstellung des Berliner Gendarmenmarktes. Die Marken kommen nicht nur nassklebend im Bogen zu fünf waagerechten Zusammendrucken an die Schalter. Wie die Deutsche Post soeben mitteilte, erscheint auch ein Folienblatt mit zweimal zehn selbstklebenden Marken. Da diese auf dem Trägerpapier ausgestanzt sind, gehören sie philatelistisch nicht zu den Zusammendrucken.
Ausführliche Informationen zu dem Folienblatt finden Sie in Heft 2/2013 Ihrer DBZ. Im Bahnhofsbuchhandel ist es vom 11. Januar an erhältlich. In den Briefkästen der Abonnenten liegt es zwei, drei Tage zuvor. Abonnenten sparen zudem 95 Cent pro Heft und zahlen nur 2,75 statt 3,70 Euro.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Fische – Ganze Welt 2017

1. Auflage, 900 Seiten, kartoniert
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

2 Kommentare zu diesem Artikel
    • tb Author at 14:13

      Sehr geehrter Herr Damerow,

      Danke für den Kommentar!

      Mit Sicherheit hat die Post auch ein Interesse an den Sammlern. Die Ausgabe selbstklebender Marken entspricht aber zweifellos den Wünschen der Normalkunden. Beim häufigen Motivwechsel dieser heimlichen Dauermarken kann man annehmen, dass die Post auch den Verkauf an Sammler im Auge behält. Allerdings würden sich die Sammler auch sehr ärgern, wenn zwei, drei Jahre nur dieselben selbstklebenden Marken auf Bedarfspost erscheinen – schon jetzt beklagt so mancher das „Einerlei“ auf den Briefen. Wünschenswert wäre es, wenn Ausgaben entweder nass- oder selbstklebend statt sowohl als auch erscheinen würden. Andere Länder machen vor, wie das geht.

      Mit freundlichen Grüßen

      Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.