Über den Atlantik von Ost nach West

Briefmarke von 2003 zum 75. Jahrestag des NordatlantikflugsAls Charles Lindbergh im Mai 1927 die erste Alleinüberquerung des Atlantiks in West-Ost-Richtung gelang, reift in Hermann Köhl (auf der Marke rechts) ein Entschluss: Diesen Flug will er auch wagen, allerdings in entgegengesetzter Richtung. Köhl, vor 125 Jahren am 15. April 1888 in Neu-Ulm geboren, meldet sich nach der Schule zum Militär, um die Militärtechnische Akademie in Berlin besuchen zu können. Doch der Erste Weltkrieg führt zum Abbruch seiner Ausbildung, Köhl muss an die Front und erleidet in den Vogesen eine schwere Beinverletzung. Die Verletzung macht seinen weiteren Dienst bei den Pionieren unmöglich und „die Angst nicht mehr rechtzeitig zum Sieg wieder im Felde zu sein“ lässt ihn sich für die Fliegertruppe melden. Dort macht er sich schnell, besonders durch Nachtflüge, einen Namen und wird zum Hauptmann und Kommandeur eines Bombergeschwaders befördert.

Im Mai 1918 muss er notlanden und gerät in französische Kriegsgefangenschaft, aus der er im September 1919 fliehen kann. Zurück in Deutschland wird er kurzzeitig Polizeiflieger und schließlich im Jahr 1926 bei der neugegründeten Lufthansa angestellt. Hier ist er allerdings bald vorwiegend in der Verwaltung tätig und kann kaum noch selbst fliegen. Das ändert sich jedoch am 12. April 1928: Zusammen mit Ehrenfried Günther Freiherr von Hünefeld und dem irischen Piloten James C. Fitzmaurice startet Köhl von Irland aus mit der Junkers W 33 „Bremen“ seinen Flug über den Ozean. Nach 37 Stunden Flugzeit landen sie auf einer kleinen Insel vor Kanadas Küste, das Unterfangen ist geglückt. In New York wird die Besatzung mit einer Konfettiparade empfangen und mit dem „Distinguished Flying Cross“ ausgezeichnet. Köhl und seine Kameraden sind nun weltberühmt. Zum 75. Jahrestag ihres Atlantikflugs wurden sie 2003 mit der Herausgabe einer Sondermarke geehrt. Hermann Köhl, um den es ab 1933 still in der deutschen Öffentlichkeit wurde, da er sich nicht von den Nationalsozialisten vereinnahmen ließ, starb am 7. Oktober 1938 in München an einem Nierenleiden.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Briefmarken bestimmen

1. Auflage, 144 Seiten, kartoniert
Preis: 29,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.