„Eine tolle Marke“

Franz-Karl Lindner, Stefanie Wollschläger, Thomas Thomer (v.l.n.r; beide Fotos Reinhard Kreter).

Franz-Karl Lindner, Stefanie Wollschläger, Thomas Thomer (v.l.n.r; beide Fotos Reinhard Kreter).

Der diesjährige Preis „Bildung und Briefmarke“ geht an Stefanie Wollschläger, Klassenlehrerin der Klasse 3a der Katholischen Schule Bernhard Lichtenberg in Berlin. Im Sachunterricht stand das Thema „Post“ auf dem Programm. Für Stefanie Wollschläger, die als Kind Briefmarken gesammelt hatte, lag es nahe, Briefmarken als Unterrichtsmaterial einzusetzen. Die Kinder wurden neugierig. So blieb es nicht beim Sachunterricht. Auch in anderen Fächern kamen fortan Briefmarken zum Zuge. Im Deutschunterricht schrieben die Kinder philatelistische Gedichte, die sie dann im Musikunterricht vertonten. Individuelle Alben entstanden im Kunstunterricht. Mit ihrem Engagement bewies Stefanie Wollschläger, dass sich Kinder für die Philatelie begeistern lassen – aus verschiedenen Blickwinkeln. Natürlich fand auch ein Besuch der Klasse im Briefzentrum statt.

Am Briefmarkenpool herrschte auf der Essener Messe stets reger Andrang – Hilfestellung etwas älterer Sammler inbegriffen.

Am Briefmarkenpool herrschte auf der Essener Messe stets reger Andrang – Hilfestellung etwas älterer Sammler inbegriffen.

Auf der Internationalen Briefmarken-Messe Essen nahm Stefanie Wollschläger den mit 500 Euro dotierten Preis aus den Händen von Franz-Karl-Lindner, Vizepräsident des BDPh, und Thomas Thomer, Vorstandsmitglied der Stiftung Deutsche Jugendmarke, entgegen. Der BDPh und die Stiftung Deutsche Jugendmarke hatten den Preis gemeinsam ausgelobt.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2017 – Band 2

47. Auflage, 1440 Seiten, Hardcover
Preis: 88,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.