Morgen neu: DBZ 21/2013

Deutsche Briefmarken-Zeitung 21/2013Etwas „kopflastig“ mussten wir dieses Mal schon werden, ist doch vor 65 Jahren die „Köpfe“-Serie erschienen: Dr Carsten Burkhardt stellt die erste eigenständige Dauerserie der Sowjetischen Besatzungszone und den Stand der Forschung dazu vor. Am 12. und 13. Oktober öffnet unter dem Berliner Funkturm die „Briefmarken-Messe International“ ihre Pforten, alles Wissenswerte dazu finden Sie in unserem Messe-Extra im Heft. Und Numismatiker kommen diesmal voll auf ihre Kosten: Zur Numismata in Berlin, die zeitgleich mit der dortigen Briefmarken-Messe läuft, haben wir eine reichhaltige Münzenzeitung aufgelegt. Den neuen MünzenMarkt finden Sie als Gratisbeilage in der neuen DBZ, Sie können ihn aber auch auf unseres Seite schon mal durchblättern. Außerdem widmet sich DBZ-Autor Helmut Caspar diesmal dem Thema „Denkmäler auf Münzen und Medaillen“.

Doch zurück zur Philatelie: Alfred Peter hat sich die Akten des Postministeriums der DDR von 1967 angesehen und Interessantes zum Thema „Zeitz-Jubiläum“ herausgefunden, während Armin Blase sich mit der „Sicherung der Seewege“ und deren philatelistischer Dokumentation beschäftigt. Außerdem zeigt Dieter Wolf anschaulich die einzelnen Arbeitsschritte beim Bogen- oder Rollenhochdruck auf. Im aktuellen Deutschland-Teil werfen wir einen Blick auf weihnachtlich-winterliche Ausgaben, das Thema „100 Jahre Kreuzworträtsel“ und andere Neuausgaben. Peter Fischer stellt in der Serie „Basiswissen“ da Poststück vor, während Michael Burzan bei den Platten-Spezialitäten aus Bremen auf Schatzsuche geht. Der Blick beim Auktionsgeschehen richtet sich diesmal unter anderem auf seltene Preußen-Nummernstempel, „Aberwitzige Portosätze“ und den legendären Ansichtskartensammler Karl Stehle.

Weitere Themen neben den Vereinsneuheiten, den Buchbesprechungen und den Forschungsberichten: „Sonderblocks aus Monaco“, „Islands Zeitungsjubiläum“ sowie ein Besuch im Naturschutzgebiet Karlstein. Max Koesling nimmt sie mit auf Expedition zur Antarktis, Jacky Stoltz fliegt mit Ryanair, Jan Sperhake besucht Guernsey und Dietrich Ecklebe das Kap der guten Hoffnung. Herbert Judmeier stellt die Neuheiten Österreichs vor und Hans-Jürgen Tast neue ATM aus Frankreich. Neugierig geworden? Ab morgen erhalten Sie die DBZ 21/2013 im Bahnhofsbuchhandel. Die Abonnenten konnten das Heft schon studieren, denn sie fanden ihre DBZ gestern oder vorgestern im heimischen Briefkasten. Sie genießen einen Informationsvorsprung nebst Preisvorteil. Statt 3,70 Euro bezahlen sie nur 2,75 Euro pro Ausgabe.

[sam_ad id=“40″ codes=“true“]


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2017 – Band 1

47. Auflage, 1216 Seiten, Hardcover
Preis: 88,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.