DBZ-Adventskalender Tür 11: Mit dem Luftschiff von Triesenberg nach New York

Zeppelinpost 1. Nordamerikafahrt 1936 EinschreibenDie Luftschifffahrt gehört zu den Kapiteln der Technikgeschichte, die vor allem in Deutschland geschrieben wurden. Philatelistisch zählt die Zeppelin-Post dagegen zu den international geschätzten und gepflegten Sammelgebieten. Eine Besonderheit stellen die Zuleitungen dar, Sendungen aus anderen Ländern, die via Friedrichshafen liefen und auf den verschiedenen Flügen der Luftschiffe befördert wurden. Einen attraktiven Beleg aus Liechtenstein stellt das Auktionshaus Ulrich Felzmann für den Adventskalender zur Verfügung. Der Brief, den Experten zu rund 60 Euro ansetzen, reiste mit der 1. Nordamerikafahrt 1936 von Triesenberg nach New York. Freigemacht ist er mit den Zeppelin-Marken, Michel-Nummer 149 und 150.

Sie möchten gewinnen? Nennen Sie uns als Zeppelin-Post-Sammler Ihren schönsten Beleg. Oder teilen Sie uns mit, warum Sie den heutigen Preis unbedingt in Ihrem Sammlung haben möchten. Mit etwas Glück gehört dieser vielleicht bald Ihnen.

Vielen Dank an den Sponsor des heutigen Preises: Auktionshaus Ulrich Felzmann

Teilnahmebedingungen

Reklame
Verfasst von: Reinhard Kreter

88 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Stephan at 10:28

    Habe noch nie einen Original Zeppelinbrief in der Hand gehabt, obwohl mich die Geschichte, Technik und Postbeförderung der „fliegenden Zigarren“ sehr interessiert. Wäre mal ein schönes Gefühl.

  2. Heinrich Walter at 10:38

    Wie franz bin ich gebürtiger „Häfler“ und damit den Luftschiffen verbunden. Als Mitglied in zwei Fördergemeinschften (Zeppelin-Museum und Zeppelin-Tourismus) kann man sich einen solchen Beleg nur wünschen.

  3. Rommel, Manfred at 13:18

    Bei meinem letzten Besuch am Bodensee habe ich sehnsüchtig die Fahrt eines Zeppelins verfolgt.
    Der Brief wäre der erste seiner Art in meiner Sammlung; würde mich aber immer an den Urlaub erinnern.

  4. Johannes J. at 14:45

    Ich hörte zwar, dass es Zeppelin-Post gäbe, aber eine solche als Sammlerstück zu besitzen… das wäre ja wirklich großartig!
    Ich selbst hatte nie die Möglichkeit, an ein solches Stück zu kommen.
    Sollte ich heute gewinnen, wäre es mein erstes Zeppelin-Stück, das ich natürlich in Ehren halten wurde!

  5. Reinhard Hossbach at 16:30

    Erster Werkstattflug des Zeppelin NT vom 18.09.1997 – sowie weitere „neuzeitliche“ Folgebelege – dieser beleg wäre natürlich eine prima Ergänzung meiner Luftpostsammlung.

  6. Dr. Harry Pätzold at 18:10

    Romfahrt mit den Zwillingen, die von einer Wölfin gesäugt wurden im Stempel- ein herrliches Stempelbild in zwei verschiedenen Stempelformen
    für die Motivsammlung Familie!

  7. Udo Angerstein at 12:58

    Nun, es scheint, als hätten wir einige Zeppelin-Post-Sammler gefunden – und vielleicht sogar dem einen oder anderen eine Anregung für ein neues Sammelgebiet geben können. Wer sich auf den Beleg freuen kann, das erfahren Sie am 3. Advent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.