DBZ-Adventskalender Tür 14: Jahresset der Norwegischen Post zu gewinnen!

Jahresprogramm_2010_Norwegische_Post

Norwegen. Heimstätte nach Öl bohrender und Woll-Pullover tragender Wikinger, die auf Elchen durch die Fjorde … Nein. Keine Klischees heute.

Schaut man sich nämlich bei unseren nordischen Nachbarn etwas genauer um, kann man schnell etliche Dinge finden, von denen wir uns hierzulande ruhig die eine oder andere Scheibe abschneiden könnten. Von einigen davon kündigen die Briefmarken, von denen wir heute einen kompletten Jahresset verlosen.

Gewinnen können Sie den Jahresset 2010, wenn Sie unsere letztenfünf Artikel zum Thema Norwegen und Briefmarken in diesem Link auf unserer Seite anschauen. Welcher Artikel hat Ihnen am Besten gefallen? Viel Spaß und viel Glück!

 

Vielen Dank an den Sponsor des heutigen Preises: Postverwaltung Norwegen

Teilnahmebedingungen

Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

82 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Holger Hermann at 7:42

    Der Artikel „Norwegische Sprachverwirrung“ gefällt mir am besten. Er liefert mir Hintergrund für die deutsche Übersetzung der Märchensammlung, die ich vor kurzem im Regal wiederentdeckte.

  2. Heinrich Walter at 9:46

    Na ja, jetzt bin ich gekniffen. Norwegen ist nicht mein Sammelgebiet, daher habe ich die Artikel nicht so konzentriert zur Kenntnis genommen. Im Gedächtnis habe ich sie nicht mehr. Und nachschlagen kann ich auch nicht mehr, weil ich meine DBZ nach Ausgebrauch in einer Arztpraxis zu Werbezwecken auslege.

  3. Martin Breuer at 10:14

    Der Schrei und andere Leiden. Seitdem ich eine Ausstellung von Munch gesehen habe verfolge ich alle Berichte über ihn und natürlich Marken zu diesem Thema. Schönen Sonnabend!

  4. Jannette H. at 19:56

    Ich finde den Artikel: „Rhythmische Gefühle in abgerichteten Bären erwecken“ am besten.
    Die Briefmarke ist wunderhübsch, Edvard Grieg war ein toller Komponist und Evdard Grieg`s „Morgenstimmung“ gehört schon seit meiner Kindheit zu meinen Lieblings-Stücken! 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.