DBZ-Adventskalender Tür 20: Slowenische Jahresmappe 2013 zu gewinnen!

Slowenien-Jahresmappe2013Es ist eine der bekanntesten Höhlen der Welt. Nahe der slowenischen Stadt Postojna (deutsch: Adelserg) können Touristen den Komplex von Gängen, Galerien und Hallen begehen. Innerhalb der letzten 200 Jahre beschritten bereits 35 Millionen Besucher die Adelsberger Tropfsteinhöhle.

Es ist das wohl schönste Motiv der slowenischen Post in diesem Jahr. Doch auch eine Vielzahl weiterer schöner Marken hat die slowenische Post dieses Jahr ausgegeben. Unter anderem sind historische Ereignisse, Landschaften, Flora und Fauna sowie Comiczeichnungen auf den Marken abgebildet. Wir verlosen heute die komplette Sammlung der slowenischen Post des Jahres 2013.

Sie müssen uns nur verraten, ob Sie sich bereits in eine Höhle gewagt haben und wenn ja, was Sie mit diesem Erlebnis verbinden!

Vielen Dank an den Sponsor des heutigen Preises: Postverwaltung Slowenien

Teilnahmebedingungen

Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

99 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Hermann Roser at 0:48

    Bei „uns“ auf der Schwäbischen Alb hat es einige Höhlen, die ich auch z.T. schon besucht habe. Mit diesen eindrucksvollen Erlebnissen verbinde ich Ehrfurcht vor „der Natur“ bzw. „der Schöpfung“.

  2. Panier at 6:16

    natürlich war ich schon in einer Höhle, am spannendsten war es in italien. wir waren unvorbereitet und es war stockdunkel, wir konnten uns nur mit einer kleinen LED-Lampe vom Schlüsselbund leuchten und an den Höhlenwänden (Fels) vortasten….am Ende waren wir leider zur Umkehr gezwungen.

  3. Peter Leinemann at 7:31

    Ich war schon in vielen Höhlen. Interessant war Tropfsteinhöhlen im Ostharz. Noch zu DDR-Zeiten bin ich von Westdeutschland aus in der Iberger T-höhle gewesen. Zum Abschluss wurde ein Grupppenfoto gemacht. Das Foto habe ich bestellt. Es ist sogar nach Westdeutschland verschickt worden!

  4. Torsten Mattausch at 8:05

    Natürlich ,unmittelbar in der Nähe habe ich in Saalfeld /Thüringen die Feengrotten und die Drachenhöhle in Syrau/Vogtland mehrmals besucht .
    Ich kenne auch eine Höhle im Norden des Balatons die man mit einem Boot erkundet(nicht ganz ungefährlich)und die EloraCaves in der Nähe von Bombay.

  5. Harald at 9:29

    In mehrere Schauhöhlen, unter anderem die berühmten Tropfsteinhöhlen im Harz. Es ist zwar immer ein etwas beklemmendes Gefühl beim Eintreten, aber die Schönheiten der Höhlen entschädigen doch immer wieder.

  6. Harry at 9:55

    Es war im 10. Lebensjahr, als die erste Höhle – eine große Tr0pfsteinhöhle im Thüringer Land besucht wurde . eine bizarre Welt. Daraus erwuchs ein sofortiger Wunsch: Höhlenforscher werden!

  7. Heinrich Walter at 10:12

    Ich war schon in sehr vielen Höhlen verschiedener Art und ich bestaune jedesmal die Formen der Gesteine und die Bildung von Stalagmiten und Stalagtiten. Jede Höhle ist einzigartig und sollte nicht mit anderen verglichen werden.

  8. Beatrix at 11:10

    Ja, in diversen Tropfsteinhöhlen sowie in einer (selbstgegrabenen?) Höhle nahe den „Pyramiden“ von Visoko/Bosnien-Herzegowina. Das letztere war ein aufregendes Erlebnis mit einem deutlich mulmigen Bauchgefühl aufgrund der zweifelhaften Sicherungsmaßnahmen…

  9. Tim at 14:50

    Kurz nachdem der Jugolslawienkrieg an Slowenien recht glimpflich vorbei gegangen war und weiter nach Kroatien, Bosnien, etc. gezogen war, hatte ich Gelegenheit, die Adelberger Grotte in Slowenien zu besuchen: außer mir und meinem Reisegefährten KEINE Menschenseele, wo sich sonst die Touristen drängen!!! Einerseits ein erhabenes Gefühl, diese riesige Höhle ganz für uns alleinz haben, andererseits äußerst unheimlich, fast einen Krieg miterlebt zu haben ….

  10. Tamara at 15:03

    Ja, ich komme gebürtig aus dem Harz und dort gibt es viele kleine Höhlen zu entdecken!
    Ausserdem war ich im Bergbaumuseum Rammelsberg, auch unter Tage. Im gewissen Sinn ist das ja auch eine Höhle…

  11. Heinz-G. Wunderlich at 15:50

    Ich habe schon verschiedene Höhlen besucht, aber noch keine in Slowenien. Es ist immer wieder beeindruckend, welche phantastischen Gebilde dort auf natürlichem Wege in Millionen von Jahren entstanden sind.

  12. Max at 19:42

    Als Kind bin ich mit 2 Freunden zusammen in eine Höhle gegangen. Wie sich heraus stellte war diese nur knapp 10 Meter tief aber das Gefühl der Neugierde das ich damals empfand, fühle ich heute immernoch, wenn ich mich daran erinnere.

  13. Katja at 23:55

    Ich war schon einmal in einer Tropfsteinhöhle auf Gibraltar. Aber die Affen auf Gibraltar waren beeindruckender, denn ein bestimmtes Erlebnis oder bestimmte Eindrücke kann ich mit der HÖhle nicht verbinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.