DBZ-Adventskalender Tür 22: Ministerjahrbücher zu gewinnen!

Ministerbuch

Abbildung: Delcampe.

Deutschlandsammler aufgepasst! Komplette Jahresausgaben der Bundesrepublik – Das haben wir heute hinter unserem Türchen versteckt. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege stellte uns insgesamt sechs Ministerjahrbücher bereit.

Somit erhalten gleich drei glückliche Gewinner die kompletten Ausgaben der Deutschen Post aus den Jahrgängen 2005 und 2006. Die Leinenbücher sind mit den nassklebenden Briefmarken des jeweiligen Jahres bestückt.

Ein silberner Bundesadler ziert das Cover.

Um unseren heutigen Preis gewinnen zu können, müssen Sie uns nur verraten, welche Deutschlandmarke in Ihrer Sammlung ihre liebste ist. Viel Glück und einen schönen 4. Advent!

Vielen Dank an den Sponsor des heutigen Preises: Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW)

Teilnahmebedingungen

Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

115 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Martin Breuer at 1:41

    Ich erfreue mich immer wieder an den Marken Bedeutende Deutsche Michel 347 – 362. Insbesondere auf Briefen überraschen Sie immer wieder mit ihren einfachen Farben und der Klarheit der Darstellung. Schönen 4. Advent!

  2. Tilo at 5:43

    Meine Lieblingsmarke ist ein Satz Jugendmarken von 1976? mit den Schiffen.Gestempelt in meinem Heimatort.Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern,als ich den Satz vom Taschengeld bei der Post gekauft habe,und stempeln lies.

  3. Paul Rosenberg at 8:50

    Ich habe keine wirkliche Lieblingsmarke, jede Briefmarke, die etwas besonderes hat ist mir willkommen. Sei es Sie erzählt auf einem Brief eine Geschichte oder sie hat unterschiede, die zu erklären sind. DAs Hobby Philatelie ist ein wirklich umfangreiches und inhaltlich lohnenswertes Hobby, das leider in unserer elektronisches Welt am Aussterben ist, denn wie sollen die jungen Menschen zu neuem Material und neuen Inspirationen gelangen. Hier hat die „Wirtschaft“ der Postverwaltungen ihren Beitrag beigetragen. Am Ende geht’s immer nur um das Eine, das Geld. Schade.

  4. Reiner at 10:40

    Die aktuelle 2-Cent-Marke zur Ergänzung für das neue Briefporto ab 2014. Ein zeitlos schönes, elegantes Motiv mit Anklängen an die Klassik, als Ziffern auf Briefmarken noch zum edlen Standard gehörten. 😉

    Außerdem unschlagbar im Preis-Leistungs-Verhältnis – für die zweitkleinste Münze kann man sonst außer zwei Automatenmarken der Post ja eigentlich nichts kaufen.

  5. Thomas Funke at 16:32

    Ich habe lange überlegt, aber ich kann mich nicht entscheiden. Es gibt so viele tolle Motivmarken und unscheinbare, aber historisch sehr bedeutsame deutsch-deutsche Briefmarken.

  6. Rudi at 18:05

    Meine schönste Marke ist die MiNr. 460 „Osthofentor Soest“ im StTdr. aus der Serie kleine Bauwerke. Die Schlichtheit dieser Marke meiner Heimatstadt zieht mich bis heute in ihren Bann. Ihr habe ich eine ganze Seite in meiner Sammlung gewidmet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.