Churchill auf Polymer

Großbritannien schafft das Papier ab. Zumindest gilt dies für die Produktion von Banknoten. Ab 2016 entstehen neu ausgegebene Geldscheine auf Polymer statt auf Baumwollpapier. Als erstes kommt die 5-Pfund-Note mit dem Porträt des langjährigen Premierministers Winston Churchill als Kunststoffschein in Umlauf. Voraussichtlich 2017 folgt dann Jane Austen auf einer Banknote zu 10 Pfund. In einer Umfrage hatten sich 87 Prozent der Teilnehmer für den Materialwechsel ausgesprochen. Die Bank of England verspricht, das neue Geld sei widerstandsfähiger und schwerer zu fälschen. Bereits jetzt drucken etwa 20 Länder weltweit Banknoten auf Kunststoff, unter anderem Australien, Kanada und Neuseeland.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Westeuropa 2016/2017 (EK 6)

101. Auflage, 1440 Seiten, Hardcover
Preis: 68,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.