Infopost für alle

Beispielhaft zeigt die Deutsche Post, wie die Freimachung von Infopost ausschauen könnte.

Beispielhaft zeigt die Deutsche Post, wie die Freimachung von Infopost ausschauen könnte.

Bislang konnten nur Besitzer einer Absenderstempelmaschine markenfrankierte Infopost aufgeben. Mit dem neuen Jahr ist dies auch Vereinen, Unternehmen und anderen Institutionen möglich, auch Privatkunden. Sie brauchen nur einen Computer mit Drucker. Nach Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung mit der Deutschen Post dürfen sie die Marken mit dem heimischen Drucker entwerten. Der Abdruck gleicht der bekannten Frankierwelle. Darunter stehen eine Nummer, die den Kunden zweifelsfrei identifiziert, und der Schriftzug „INFOPOST“. Herkömmliche Absenderstempelmaschinen können weiterhin eingesetzt werden. Eine Ausrede, philatelistische Post mit Vermerken der Barfreimachung zu bedrucken, gibt es somit nicht mehr.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
China-Katalog 2015 (ÜK 9/1)

42. Auflage, 768 Seiten, Hardcover
Preis: 84,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Torsten Berndt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.