Sensation: Marsupilami in Monaco entdeckt!

Marsupilami-Briefmarke-Monaco-2014Forscher aus aller Welt blicken ebenso be- wie entgeistert nach Monaco. Wie heute bekannt wurde, ist dort zum ersten Mal ein Marsupilami entdeckt worden. Lange galt das schwarzgelb gestreifte Tier als Fabelwesen, welches der überbordenden Fantasie des legendären Comiczeichners André Franquin (1924 – 1997) entsprungen sein soll. Vom Marsupilami hatte Franquin zum ersten Mal am 31. Januar 1952 im Comicmagazin „Spirou“ berichtet. Das Marsupilami lebt seinem Entdecker zufolge im Urwald von Palumbien, wo es sich vorzugsweise von Früchten, Ameisen, Flöhen und Piranhas ernährt.

Bemerkenswert ist der bis zu acht Meter lange Schwanz des Tieres, der zugleich als Liane, Sprungfeder oder auch als Waffe dient. Es besitzt enorme Körperkräfte und vermehrt sich durch das Legen von Eiern, obwohl es seltsamerweise auch einen Bauchnabel hat. Das Tier ist ebenso schlau wie wehrhaft und scheu und daher extrem selten zu beobachten.

Marsupilami-Briefmarke-Frankreich-2003Die Postverwaltung des Fürstentums Monaco hat das possierliche Tierchen nun mitsamt Nachwuchs auf einer Sondermarke verewigt, die dort  – und das ist kein Aprilscherz – ab heute an den Postschaltern erhältlich ist. Fans von Comics werden begeistert sein. Frankreich hatte das Marsupilami bereits im Jahr 2003 auf einer Briefmarke (MiNr. 3708) dargestellt. Dort war es in einem Kleinbogen als Geburtstagsgratulant eingesetzt worden.


Reklame
Buch bestellen Faszination Schellack
Martin Fischer

1. Auflage, 136 Seiten, Hardcover
Preis: 68,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Buch bestellen


Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.