Ein Sonderstempel für zwei Jubiläen

Felsenfeste VerfassungAm 17. Mai erscheint in Norwegen ein Motivstempel mit einem besonderen Denkmal. Dieses steht in den stürmischen Höhen des Dovrefjells, jenes Gebirgszugs, der heute weitgehend unter Naturschutz steht. Das Denkmal selbst ist ein etwa mannshohes Steingebilde und wurde vor 50 Jahren in Gedenken an die norwegische Verfassung errichtet. Warum aber baut man so ein wichtiges Mahnmal inmitten eines Nationalparks und nicht etwa in einer vielbesuchten Fußgängerzone?

Als das napoleonische Bündnissystem, welches jahrelang Europa beherrscht hatte, 1814 zusammenbrach, mussten auch die mit dem französischen Kaiser verbündeten Nationen schwere Konsequenzen tragen. Dänemark verlor seine Herrschaft über Norwegen, das dem Sieger Schweden zufallen sollte. Nun hatten die Norweger aber überhaupt kein Interesse daran, eine Fremdherrschaft gegen eine andere auszutauschen. In dem dänischen Prinzen Christian Frederik fanden sie einen Verbündeten, da dieser gern selbst König eines unabhängigen Norwegens werden wollte. Als Zugeständnis für die Norweger billigte er eine gemeinsam mit Vertretern der Stände ausgehandelte Verfassung – das Grunloven. Dieses Grundgesetz von 1814 war eines der fortschrittlichsten seiner Zeit. Es basierte auf Volkssouveränität, Gewaltenteilung und Freiheit des Individuums. Presse- und Gewerbefreiheit wurden festgeschrieben, ebenso eine vorbildliche Rechtsverbindlichkeit, die jedem Angeklagten einen Prozess garantierte und – auch das ist bis heute keine Selbstverständlichkeit – Folter im Verhör verbot. Am 17. Mai 1814 wurde feierlich diese Verfassung in Kraft gesetzt, seither heißt dieser Tag auch Verfassungstag. Der Schwur lautete: „Einig und treu bis das Dovre fällt“, also bis die Berge zusammenfallen – ewig. Daran erinnerte man sich 1964, als man zum 150. Jubiläum ein Denkmal errichtete. Wo also wäre dieses besser platziert als hoch im Dovrefjell in der Gemeinde Dovre?

Obwohl der dänische Königsanwärter rasch von einer britisch-schwedischen Koalition in seinen Plänen gestoppt worden war, durften die Norweger ihre Verfassung behalten. Der Schwedenkönig Karl XIV. Johann, ehemals Napoleons General Jean-Baptiste Bernadotte, regiert fortan beide Länder in Personalunion. 1905 beschloss eine Volksabstimmung mit überwältigender Mehrheit die Auflösung der Union mit Schweden. Seither ist Norwegen ein souveräner Staat.

Den Sonderstempel erhalten Sie bei der Posten Norge AS, Frimerketjenesten, Postboks 9350 Grønland, 0135 OSLO. Bitte frankieren Sie Ihren Beleg mit 13.00 Kronen und senden ihn rechtzeitig ein, damit er am 17. Mai vor Ort ist.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Münzen Deutschland 2017

21. Auflage, 502 Seiten, kartoniert
Preis: 28,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Jan Sperhake

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.