Eine Konzertorgel für die Philharmonie

Im neuen Saal des Dresdner Kulturpalastes soll auch eine Konzertorgel stehen: Sie wird aus 3.870 Pfeifen, 5 Klangwerken, 24 Koppeln, 4 Manualklaviaturen sowie einer Pedalklaviatur bestehen. Entworfen wurde sie von einem Bautzener Orgelbauer entworfen und wird überwiegend aus Spenden finanziert. Auch der private Postdienstleister PostModern unterstützt die Spendenaktion mit der Ausgabe einer Spenden-Briefmarke. Sie zeigt eine Visualisierung der Orgel im neuen Kulturpalast-Konzertsaal, hat einen Wert von 50 Cent und ist ab sofort als 2er-Schmuckbogen zum Preis von einem Euro in einer Auflage von 4.000 Stück erhältlich. 20 Cent je Briefmarke wird PostModern für die Orgel spenden. Die Briefmarke „Eine Konzertorgel für die Dresdner Philharmonie“ unter www.postmodern.de und in allen teilnehmenden PostModern-Servicepunkten erhältlich.

Dresden Philharmonie auf Briefmarke 2014


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Münzen Deutschland 2017

21. Auflage, 502 Seiten, kartoniert
Preis: 28,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.