Morgen neu: DBZ 24/2014

DBZ Titelbild 24/2014Zwar steht es noch in den Sternen, wann der neue Berliner Flughafen fertiggestellt sein wird, doch es lohnt sich auf jeden Fall, einen philatelistischen Blick in die Vergangenheit der Berliner Luftfahrt zu werfen. Matthias Jäkel tut dies ausführlich, angefangen von dem Flugfeld Johannisthal bei Treptow, der 1908 eingerichtet wurde, über die Eröffnung des Flughafens Tempelhof 1923, der nach dem Zweiten Weltkrieg erst nur von den Alliierten genutzt werden durfte und der in den 1960er-Jahren an seine Grenzen stieß. Der Autor berichtet über die Flughäfen Gatow, Schönefeld und auch Tegel, der bald nach der Wende schon aus allen Nähten platzte. Schon fest steht, wann die erste Gedenkmünze für den „Eisernen Kanzler“ erscheint: Helmut Caspar berichtet über die Münze, die zu Otto von Bismarcks 200. Geburtstag im kommenden Jahr auf den Markt kommt.
Einem speziellen Thema widmet sich Peter Fischer, der Belgische Ganzsachen-Besonderheiten, die unter dem Namen Publibel-Karten bekannt sind, vorstellt. In seinem Artikel klärt er über die Entstehung des eigenwilligen Namens auf.
Anregungen aus Sicht eines Sammlers kommen von Jürgen Seiffert, der mit den Zusammendrucken der DDR ein besonders lohnendes philatelistisches Betätigungsfeld beleuchtet.
Michael Burzan schreibt über die preislich bedeutsame Unterscheidung von Friedensdrucken und Kriegsauflagen in Ausgaben Bayerns und lenkt den Blick auf Druckabweichungen und Plattenfehler bei der Freimarkenserie von Thüringen zu Friedrich Schiller.
Über 100 Billionen Mark, um die es bei einer Auktion ging, schreibt Torsten Berndt. Alfred Peter befasst sich mit den MPF-Akten und Armin Blase mit der Bundeswehr im Irak.
In weiter Ferne – nämlich in der Antarktis – liegt das Interessensgebiet von Max Koesling, der in seiner Polarpost erläutert, warum sich die FS „Polarstern“ einen vierten Stern auf die Bordwand malen lassen dürfte und der die wahrscheinlich längste Reise von DDR-Bewohnern nach der Wende in ein anderes Deutschland beschreibt. Adventlich und weihnachtlich wird es auf vielen Stempeln und Briefmarken, die vorgestellt werden.
Aktuelle Meldungen runden das Heft ab, das ab morgen im Bahnhofsbuchhandel erhältlich ist. Den Abonnenten liegt es bereits vor. Sie sind schneller informiert und sparen zudem auch noch einen Euro gegenüber dem Preis im Einzelhandel.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Südostasien 2017 (ÜK 8/2)
41. Auflage, 1280 Seiten, Hardcover
Preis: 84,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Anatol Kraus

Es gibt einen Kommentar zu diesem Beitrag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.