DBZ Adventskalender Tür 18: Minister-Jahrbücher 2005, 2006 und 2009

DBZ-Adventskalender 2014

Ministerjahrbuch BriefmarkenDer Bundesminister für Finanzen gibt jeweils die Jahrbücher heraus, die alle postfrischen nassklebenden Briefmarken eines Jahres enthalten. Diese Bücher sind nicht im Verkauf erhältlich, sondern werden nur bei besonderen Gelegenheiten überreicht. In edles Leinen gebunden und mit geprägtem Bundesadler in Silber machen die Büchlein auch wirklich etwas her. Drei dieser Bücher aus den Jahren 2005, 2006 und 2009 im Gesamtwert von 150 Euro werden heute in unserem Adventskalender verlost. Die Jahrbücher wurden von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) zur Verfügung gestellt, in dem die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege zusammenarbeiten.

Je ein Ministerjahrbuch kann der- oder diejenige gewinnen, der oder die unter der Kommentarfunktion unter dem Artikel erklärt, wieso man gerade ihm oder ihr ein solches Jahrbuch überreichen sollte.

Vielen Dank an den Sponsor des heutigen Preises: Bundesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege (BAGFW)

Teilnahmebedingungen

Reklame
Verfasst von: Verena Leidig

134 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Bernd Hennel at 0:56

    Weil ich bei einer anderen Verlosung kein Glück hatte (ich habe die richtige Antwort des Herausgebers nicht herausbekommen) und weil ich gerne meine Bundesrepublik-Sammlung um eine solche Besonderheit erweitern möchte.

  2. Thorsten Schmidtke at 7:52

    Ist ganz einfach, warum ich gerne ein solches Jahrbuch überreicht haben möchte: Weil es ein besonderes Sammelobjekt ist, das in meiner Sammlung einen Ehrenplatz erhalten würde.

  3. J. Tandler at 8:13

    Eigentlich würde ich es allen Teilnehmern gönnen, da sich jeder einzelne seine Gedanken hier macht und durch die Beiträge der Adventskalender sehr unterhaltsam wird.
    Selbst würde ich das Buch nicht behalten, sondern meinem pflegebedürftigen Vater schenken, der sich darüber wahrscheinlich mehr wie ich freuen würde.

  4. Joachim Lohrentz at 8:24

    Ich habe bereits mehrere Jahrbücher, nicht aber die dieser Verlosung. Mit den ausführlichen Beschreibungen zur den Markenausgaben sind die Jahrbücher interessanter Lesestoff.

  5. Peter Leinemann at 9:02

    Ich sammele auch die Jahrbücher, die es von der Post gibt. Besonders interessant wäre für mich das Buch 2006, da die WM in diesem Jahr stattfand und ich Fußball-sammler bin!

  6. Joachim Benstein at 9:43

    Ich bin jetzt Rentner und habe keinen Kontakt mehr zu Kollegen, die bisher für mich gesammelt haben. Ich sitze somit auf dem Trockenen, da leider die Rente auch nicht ausreicht, mir die MArken zu kaufen. Von dahr wäre es sehr schön, wenn unter dem Tannenbaum solch ein Geschenk liegen würde!

  7. Norbert at 9:57

    ..da ich seit meinem 7. Lebensjahr Briefmarken sammle, ich für meine Sammelleidenschaft schon Tausende von DM und Euro ausgegeben habe (dies kann man in Weiden und Frankfurt überprüfen – bei der heutigen und damaligen Versandstelle) und noch nie etwas geschenkt bekommen habe. Es wäre ein schönes Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk, da ich im Januar 60 Jahre jung werde.

  8. H. Ackermann at 11:51

    Als unermüdlicher Sammler und Philatelist ist man ja stets auf der Suche nach besonderen Sammelobjekten und besonders nach solchen, die selten sind, genau wie so ein Minister-Jahrbuch. Ich würde mich also sehr freuen, wenn die Tür 18 mir Glück bringen würde.

  9. Stidl Thomas at 12:48

    Will nicht gewinnen – sollte ich gezogen werden möchte ich zugunsten Joachim Benstein verzichten – da gerade die ältere Generation mich zu unserem schönen Hobby gebracht hat.

  10. Angelika D-S at 13:18

    Ich möchte diese Jahrbücher gewinnen, weil ich schon ein paar Jahrbücher habe, nicht aber diese Jahrgänge. Mir geht es da wie allen Sammlern: Man möchte so komplett wie möglich sein.

  11. Mattes_Ruhrort at 14:20

    weil ich 2009 ein Auslandssemester gemacht habe und somit nicht die Möglichkeit hatte, mir die Marken monatlich am Schalter zu kaufen … und sie seither auch eine Lücke in meiner Sammlung darstellen.

  12. Ina at 14:44

    Weil ich so ein Ministerjahrbuch barfuß nach Timbuktu laufen würde. Da es aber in Timbuktu diese Ministerjahrbücher dann eher doch nicht gibt, wäre ich froh, wenn ich es gewinnen würde 😉

  13. Lothar M. at 15:45

    Neben diesen Jahrbüchern gibt es ja auch noch Klappkarten mit den jeweils neuen Marken für die Abgeordneten im Bundestag. Davon besitze ich schon einige und das Jahrbuch wäre ein passende Ergänzung für die Sammlung.

  14. Angelika Rieger at 18:26

    Weil ich garnicht glauben kann, dass es diese phantastischen Jahrbücher überhaupt gibt – und deshalb unbedingt eins in meine Hände nehmen muss.
    Fehlt dann noch jemand, der mich immer mal wieder kneift …

  15. Johannes Poreber at 19:04

    Ja, ein solches Jahrbuch, das man nicht kaufen kann. ist etwas Besonderes in jeder „Deutschland-Sammlung“. Das wäre ein besonderer Grund warum gerade ich oder auch jeder anderer Sammler dieses gerne gewinnen möchte.

  16. Katharina at 19:16

    Ich bin neu auf dem Gebiet des Sammelns und sammle primär die Bundesrepublik – da wären die Jahrbücher ein echtes Highlight. Und ich unterstütze die weniger vertretenen weiblichen Sammler 😉
    Viel Erfolg allen Teilnehmern!

  17. Flo at 19:21

    Weil ich seit kurzem meine wahre Sammelleidenschaft entdeckt habe. Ich bin zwar leider noch kein langjähriger Sammler wie manche hier,aber ich bin auf dem Besten Weg dahin!

    Dies würde mich auf meinem Weg unterstützen 🙂

    Ganz zu schweigen von der Freude, die mir das bereiten würde.

  18. Sardinien at 20:39

    Ich will nicht heucheln, einen „besonderen“ Grund, außer der großen Freude, die mir dieser außergewöhnliche Gewinn bereiten würde, habe ich nicht. Darum viel Glück an alle Teilnehmer und herzlichen Dank an die BAGFW!

  19. Apfel at 21:06

    Oh, heute ein wirklich begehrenswerter Preis für alle Philatelisten. Es macht jeden Tag erneut Freude hier herein zu schauen. Deshalb ‚Danke‘ für euren Adventskalender liebe DBZ-Redaktion und natürlich großen Dank an die edlen Spender.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.