Morgen neu: DBZ 12/2015

Titelbild Deutsche Briefmarkenzeitung 12-2015Die Welt ist voller furchtbarer Kriege. Menschen kämpfen, morden, sterben. Heute wie damals. Jan Sperhake schildert im Titelthema der neuen Ausgabe der DBZ eindrücklich und bedrückend die Kriegshandlungen der Schlacht bei Waterloo, bei denen im Juni 1815 die Soldaten von Napoleons Grande Armee auf 200 000 Franzosen, 150 000 Russen, 200 000 Österreicher und 100 000 Preußen trafen.
Die postalischen Folgen der Franzosenzeit hat der Autor für seinen Beitrag über 200 Jahre Wiener Kongress recherchiert. Die neue Ausgabe der Deutschen Briefmarkenzeitung, die DBZ 12/2015, ist ab morgen im Handel.
Leuchttürme, 175 Jahre Kindergarten, bayerische Trachten und der Wettbewerb „Jugend forscht“ sind die Motive der deutschen Neuausgaben im Juni, die Udo Angerstein vorstellt. Über Registerbrüche bei Faltbriefen, über eine neue Schriftenreihe und die Sachsen-Marke berichtet Peter Fischer.
Den Felsmalereien in der Höhle Altamira widmet sich Spanien in diesem Jahr mit Ausgabe von Münzen und Marken. Dietrich Ecklebe stellt die Marken vor und schreibt über die Entdeckungsgeschichte der Höhle im Norden Spaniens.
Hundert Jahre in der Zeit zurück geht Michael Burzan in seinem Artikel zur Feldpost. Im Ersten Weltkrieg wurde eine eigene Feldpostverwaltung mit Postwertzeichen im österreichischen Kaiserreich eingerichtet. Ab März 1915 kam eine provisorische Feldpostserie in Umlauf, die er vorstellt. Der Autor befasst sich zudem mit Schätzen auf Märchen-Wohlfahrtsmarken – von Passerverschiebungen bis Plattenfehlern.
Tierisch ging es Ende der 1960er-Jahre im Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der DDR (MPF) zu. Sehr umstritten war, welche zoologischen Gärten mit Briefmarken gewürdigt werden sollten und in welcher Form, wie Alfred Peter schildert.
Millionen Taler lagerten in Kriegszeiten auf der Festung Königstein. Helmut Caspar erzählt über das numismatische Schatzhaus in Sachsen.
Auktionen bei Künker, Corinphila, Schwanke, Gärtner, im Dresdner Auktionshaus, bei Bühler, Eisenhammer und Götz werden im neuen Heft vorgestellt. Über den neuen Vorstand des Bundes Philatelistischer Prüfer (BPP), über Schiffspoststellen der Reederei Adler, Privatpost und Sonderstempel schreibt Chefredakteur Torsten Berndt.
Gut bestückt mit Vereinsterminen – unter anderem aus Breitenbrunn, Eppan, Ludwigshafen und Worms – sowie Meldungen von Arbeitsgemeinschaften ist die neue DBZ.
Außerdem enthält die neue Ausgabe Kleinanzeigen, Stempel- und Neuheitenmeldungen aus der ganzen Welt, ATM-Meldungen, Forschungsberichte, Buchbesprechungen und Anzeigen sowie Berichte zu Luft-, Polar- und Flugpost, zu Markt und Handel.
Die DBZ 12/2015 kommt morgen in den Bahnhofsbuchhandel. Abonnenten profitieren gleich zweifach: Sie erhalten das Heft früher und sparen einen Euro pro Ausgabe gegenüber dem Kauf im Einzelhandel.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Handbuch Plattenfehler Bund/Berlin

1. Auflage, 192 Seiten, Hardcover
Preis: 39,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Verena Leidig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.