Nelly Sachs: „Kommt einer von ferne“

Nelly Sachs: „Kommt einer von ferne“

Nelly Sachs (1891 – 1970), die erste deutsche Literaturnobelpreisträgerin, wird anlässlich ihres 125. Geburtstags im April 2016 mit der Ausgabe einer 20-Euro-Gedenkmünze geehrt. Der Entwurf stammt von dem Künstler Georg Mann aus Halle an der Saale. Die Münze soll in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz in einer Legierung von 925 Tausendteilen Silber und 75 Tausendteilen Kupfer hergestellt werden. Sie hat eine Masse von 18 g und einen Durchmesser von 32,5 mm. Die Münze nimmt Bezug auf das Gedicht „Kommt einer von ferne“, aus dem wir angesichts der aktuellen beschämenden Ereignisse in Sachsen und anderen Teilen Deutschlands hier einige Zeilen zitieren möchten:

 

… Kommt einer

von ferne

mit Bewegungen des Hundes

oder

vielleicht der Ratte

und es ist Winter

so kleide ihn warm

kann auch sein

er hat Feuer unter den Sohlen

(vielleicht ritt er

auf einem Meteor)

so schilt ihn nicht

falls dein Teppich durchlöchert schreit –

Ein Fremder hat immer

seine Heimat im Arm

wie eine Waise

für die er vielleicht nichts

als ein Grab sucht.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Kolonien Frankreich 2017

ISBN: 978-3-95402-198-7
Preis: 89,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.