Tage der Entscheidung

Tage der Entscheidung

Belege dokumentieren große Ereignisse

Wie bei anderen großen historischen Ereignissen, so gab es auch im Prozess der deutschen Wiedervereinigung 1989/90 bestimmte Tage oder gar Stunden, die ganz entscheidend waren. Das konnten überraschende sein wie die Öffnung der Mauer am 9. November 1989 oder sorgfältig vorbereitete wie die Einführung der D-Mark in der DDR am 1. Juli 1990. Für Philatelisten besteht die Möglichkeit, solche „Tage der Entscheidung“ mit Marken, Stempeln und Belegen zu dokumentieren. Das wird für manche Ereignisse sicher schwieriger, für andere – insbesondere wenn sich neben dem politischen auch ein postalischer Aspekt ergibt – einfacher sein. Dieser Beitrag möchte einige dieser entscheidenden Tage im letzten Jahr des Bestehens der DDR beleuchten und Gedanken unterbreiten, wie ein Philatelist sie thematisch dokumentieren kann.

9-November-Beleg

Der historische 9. November 1989, dokumentiert durch eine Paketsendung von Freital nach Stuttgart.

Letzter Aufmarsch

Beginnen wir mit dem 7. Oktober 1989, an dem gewohnt pompös der 40. Jahrestag des Arbeiter-und-Bauern-Staates begangen wurde. Noch einmal ließ sich in Berlin (Ost) die greise Staatsführung unter Erich Honecker feiern, noch einmal fanden die üblichen Massenaufmärsche und Feste im ganzen Land statt. Doch es gab auch Gegendemonstrationen rund um den Alexanderplatz, die Einsätze der „Volks“polizei und die warnenden Worte des Ehrengastes Michail Gorbatschow „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“. Er spielte darauf an, dass die in der Sowjetunion eingeleiteten Reformen auch im Honecker-Staat in Angriff genommen werden müssten. Die Erkenntnis, dass am „sozialistischen Weltsystem“ nichts mehr zu retten war, kam für alle kurze Zeit danach.

Den 40. und letzten Jahrestag der DDR zu dokumentieren, ist kein Problem. Es erschienen vorab bekanntlich vier Marken und ein Block, außerdem gab es reichlich Sonderstempel und anderes philatelistisches Material. Auch die sowjetische Post legte eine Sondermarke zu 5 Kopeken auf. Wichtig erscheint, auf das genau Datum des „Festtages“ 7.10. zu achten. Die beiden „Hauptakteure“ bei den Feiern gibt es auch auf Marken, wenn auch in erstaunlich geringer Zahl. Für Honecker nur eine DDR-Ausgabe von 1972, Gorbatschow auf Emissionen von Malta 1989, Norwegen 2001 und Sierra Leone 2011. Oder sind weitere bekannt?

Den kompletten Beitrag von Walter Köcher zum Thema „Wiedervereinigung Deutschlands vor 25 Jahren“ lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Briefmarken-Zeitschrift. Die DBZ 21/2015 ist in Kiosken und Bahnhofsbuchhandlungen erhältlich. Abonnenten erhalten ihre DBZ immer früher als die Einzelkäufer und sparen auch noch einen Euro.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Deutschland 2016/2017

103. Auflage, 1120 Seiten, Kartoniert
Preis: 54,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.