Für ein gemeinsames Europa!

Für ein gemeinsames Europa!

Um die stationären Grenzkontrollen an den europäischen Binnengrenzen abzuschaffen, unterschrieben vor 30 Jahren fünf mitteleuropäische Staaten einen Vertrag und gaben damit den Anstoß zu einem heute fast alle EU-Staaten betreffendem Wirtschaftsabkommen. Am 14. Juni 1985 schlossen die Benelux-Staaten, die BRD und die Französische Republik das erste Schengener Abkommen. Damit sollte der Anstoß gegeben werden, die Grenzen nach und nach freier zu gestalten. Bekannt wurde der Vertrag unter dem Namen „Schengen I“. Deutschland, Frankreich, Luxemburg, die Niederlande und Belgien vereinbarten damit in Zukunft die Kontrollen des Personnenverkehrs abzubauen, um einen europäischen Binnenmarkt zu eröffnen. Der Vertrag wurde in Luxemburg, in der kleinen Gemeinde Schengen, unterzeichnet.
Anlässlich des 30. Jahrestag gibt die luxemburgische Post am 29. Oktober am Sammlerschalter in Luxemburg-Stadt einen Sonderstempel aus. Zusätzlich erscheint eine Briefmarke und eine Karte, die sie ebenso am Schalter erhalten oder unter der Internetadresse der luxemburgischen Post erhalten. Geöffnet ist von 9 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr. Wer ein Abonnement bei „meng.post.lu“ abgeschlossen hat, erhält die Karte und die Marke in seiner Abolieferung.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
MICHEL Almanach Bund/Berlin

2. Auflage, 416 Seiten, kartoniert
Preis: 19,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Stefanie Dieckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.