DBZ-Adventskalender Tür 9: Drei Minister-Jahrbücher

DBZ-Adventskalender Tür 9: Drei Minister-Jahrbücher

Auf Liebhaber von Jahresausgaben warten hinter Türchen Nummer neun gleich drei silberfarbene und in Leinen gebundene Ministerbücher aus dem Jahr 2005. Wie immer war das Ausgabeprogramm der Deutschen Post auch damals äußerst vielfältig gestaltet: So feierten die Relativitätstheorie, der Berliner Dom, Max Schmeling, die Naturfreunde und der Mittellandkanal jeweils ihren 100., Hans Christian Andersen sowie Adalbert Stifter ihren 200. Geburtstag. Die liebevoll gestalteten Sondermarken dazu nebst zahlreichen anderen finden Sie in ihrem heutigen Gewinn – natürlich postfrisch. Wer also die Marken oder das Buch bereits hat, kann mit den Motiven seine Postsendungen schmücken oder aber bei der nächsten Tauschveranstaltung damit aufwarten. Der Gesamtgewinn hat einen Wert von etwa 150 Euro.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenn Sie den heutigen Preis gewinnen möchten, bitten wir Sie, uns folgende Frage zu beantworten: Wer war im Jahr 2005 Bundesminister der Finanzen und welchen Spitznamen trug ihm seine rigorose Sparpolitik damals ein?

Wir bedanken uns bei unserem heutigen Sponsor: Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege

Teilnahmebedingungen


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Schweiz-Spezial 2016/2017
LBK-Liechtenstein-Spezial 2016/2017
(Set)

35. Auflage, 1000 Seiten, Hardcover
Preis: 74,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen

Reklame
Verfasst von: Anatol Kraus

135 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Hermann Roser at 0:17

    Ha,ha, wollt ihr uns reinlegen? 🙂
    Im Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister, und zwar
    – Hans Eichel (von 12.04.99 – 22.11.05), genannt „eiserner Hans“
    – Peer Steinbrück (von 22.11.05 – 28.10.09). Herr S. hatte mehrere Spitznamen, ob für seine komische Finanzpolitik oder sonst, weiß ich nicht. Hier 3 Beispiele der Spitnamen:
    „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  2. Herbert Grüner at 6:21

    Im Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister, und zwar
    – Hans Eichel (von 12.04.99 – 22.11.05), genannt „eiserner Hans“
    – Peer Steinbrück (von 22.11.05 – 28.10.09). Herr S. hatte mehrere Spitznamen, ob für seine komische Finanzpolitik oder sonst, weiß ich nicht. Hier 3 Beispiele der Spitznamen:
    „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  3. Martin K. at 6:58

    Im Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister, und zwar
    – Hans Eichel (von 12.04.99 – 22.11.05), genannt „eiserner Hans“
    – Peer Steinbrück (von 22.11.05 – 28.10.09). Herr S. hatte mehrere Spitznamen, ob für seine komische Finanzpolitik oder sonst, weiß ich nicht. Hier 3 Beispiele der Spitznamen:
    „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  4. Norbert Wittmann at 7:24

    Im Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister:
    a) Hans Eichel bis 22.11.05, Spitzname: „Eiserner Hans“
    b) Peer Steinbrück ab 22.11.05, Spitznamen: „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  5. Marina at 10:08

    Als Bundesfinanzminister galt SPD-Politiker Hans Eichel als Sparkommissar.
    Spitzname: „Eiserner Hans“.
    Am Jahresende 2005 war „Pannen-Peer“ Peer Steinbrück als sein nachfolger im Amt. Da das Minister-Jahrbuch Ende 2005 erschienen ist, könnte sich darin auch seine Unterschrift wiederfinden.

  6. Melanie at 10:09

    Als Bundesfinanzminister galt SPD-Politiker Hans Eichel als Sparkommissar.
    Spitzname: „Eiserner Hans“.
    Am Jahresende 2005 war „Pannen-Peer“ Peer Steinbrück als sein Nachfolger im Amt. Da das Minister-Jahrbuch Ende 2005 erschienen ist, könnte sich darin auch seine Unterschrift wiederfinden.

  7. Michael at 10:11

    Als Bundesfinanzminister galt SPD-Politiker Hans Eichel als Sparkommissar.
    Spitzname: „Eiserner Hans“.
    Am Jahresende 2005 war „Pannen-Peer“ Peer Steinbrück als sein Nachfolger im Amt. Da das Minister-Jahrbuch Ende 2005 erschienen ist, könnte sich darin auch seine Unterschrift wiederfinden.

  8. Namaste at 10:11

    Als Bundesfinanzminister galt SPD-Politiker Hans Eichel als Sparkommissar.
    Spitzname: „Eiserner Hans“.
    Am Jahresende 2005 war „Pannen-Peer“ Peer Steinbrück als sein Nachfolger im Amt. Da das Minister-Jahrbuch Ende 2005 erschienen ist, könnte sich darin auch seine Unterschrift wiederfinden.

  9. Christoph Haller at 10:12

    über die längste Zeit des Jahres 2005 war das Hans Eichel, der Sparkommissar. Und die letzten 5 Wochen des Jahres gab es dann noch einen anderen Finanzminister, Peer Steinbrück.

  10. Christa at 10:13

    Als Bundesfinanzminister galt SPD-Politiker Hans Eichel als Sparkommissar.
    Spitzname: „Eiserner Hans“.
    Am Jahresende 2005 war „Pannen-Peer“ Peer Steinbrück als sein Nachfolger im Amt. Da das Minister-Jahrbuch Ende 2005 erschienen ist, könnte sich darin auch seine Unterschrift wiederfinden.

  11. phili-willi at 10:13

    Als Bundesfinanzminister galt SPD-Politiker Hans Eichel als Sparkommissar.
    Spitzname: „Eiserner Hans“.
    Am Jahresende 2005 war „Pannen-Peer“ Peer Steinbrück als sein Nachfolger im Amt. Da das Minister-Jahrbuch Ende 2005 erschienen ist, könnte sich darin auch seine Unterschrift wiederfinden.

  12. Eberhard Haug-Adrion at 10:52

    Von den 2 Finanzministern des Jahres 2005 Hans Eichel und Peer Steinbrück war nur der erste für seine rigorose Sparpolitik berühmt und berüchtigt : Spitzname: „Eiserner Hans“.

  13. Wolfgang Edler at 10:55

    Bis zum 22.11.2005 war Hans Eichel Bundesfinanzminister. Ab 23.11.2005 Peer Steinbrück, passend z.B. auch „Pannen-Peer“ genannt..
    Eichel wurde auch „der eiserne Hans“ oder „Sparkommissar“ genannt.

  14. Manfred at 12:00

    Ich schließe mich einigen „Vor“-Kommentaren an:
    Im Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister:
    a) Hans Eichel bis 22.11.05, Spitzname: „Eiserner Hans“
    b) Peer Steinbrück ab 22.11.05, Spitznamen: „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  15. Jens Nickel at 12:09

    2005 gab es 2 Finanzminister. Erst Hans Eichel – Der eiserne Hans.
    Ab November Peer Steinbrück (Peitschen-Peer, Peerlusconi, Pannen-Peer, Problem-Peer, Stinkefinger-Peer…)

  16. simba at 12:51

    Da der 2. Finanzminister des Jahres 2005, Peer Steinbrück, erst Ende des Jahres sein Amt antrat, hatte er sich bestimmt noch keine allzu großen Spuren im Finanzbereich hinterlassen.
    Somit kommt er als der Betreiber einer rigorosen Sparpolitik zu diesem Zeitpunkt nicht in Frage, sondern es andelt sich um den Finanzminister Hans Eichel, der allenthalben als der „Sparkommissar“ tituliert wurde.

  17. Holger at 13:36

    Hans Eichel: Sparkommissar, Eiserner Hans, Kassenwart
    Peer Steinbrück, der hat seine Spitznamen meiner Erinnerung nach erst als Kanzlerkandidat bekommen und nicht als Finanzminister

  18. Harald at 14:37

    Bis zum 22.11.2005 war Hans Eichel Finanzminister, welcher wegen seiner rigorosen Sparmaßnahmen der „Sparkommissar“ genannt wurde.
    Ab dem 22.11.2005 übernahm Peer Steinbrück das Amt des Finanzministers in Deutschland.

  19. Victoria Landgraf at 15:47

    Hans Eichel 🙂 wow wow wow was für ein traumhafter gewinn, der hammer, da würde ich mich ja soo rieesig freuen zu gewinnen <3 danke für die fantastische aktion und eine wunderschöne,besinnliche adventszeit im kreise eurer liebsten <3 ich drücke gaaanz fest die (y) da ich nur noch FREUDENSPRÜNGE machen würde,wenn ich gewinne <3

  20. Heinrich Walter at 15:54

    Das war der „Sparkommissar“ Hans Eichel, den ich besser als „Hans im Glück“ kenne und dem ich mal überraschenderweise in einer Fußgängerzone begegnet bin, in der er als Herr Minister Eichel angesprochen wurde.

  21. Olaf Kramer at 16:10

    Im Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister, und zwar
    – Hans Eichel (von 12.04.99 – 22.11.05), genannt „eiserner Hans“
    – Peer Steinbrück (von 22.11.05 – 28.10.09). Herr S. hatte mehrere Spitznamen, ob für seine komische Finanzpolitik oder sonst, weiß ich nicht. Hier 3 Beispiele der Spitnamen:
    „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  22. Cologne56 at 16:15

    – Hans Eichel (von 12.04.99 – 22.11.05), genannt „eiserner Hans“
    – Peer Steinbrück (von 22.11.05 – 28.10.09). Herr S. hatte mehrere Spitznamen, ob für seine komische Finanzpolitik oder sonst, weiß ich nicht. Hier 3 Beispiele der Spitnamen:
    „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  23. Lothar Mannchen at 16:17

    Also es waren tatsächlich 2 Mister und Spitznamen gibt es viele

    Hans Eichel (SPD) 12.4.1999 – 22.11.2005
    In sechs Jahren Amtszeit wechselten die Spitznamen von «Hans im Glück» zu «Sparhans» oder «blanker Hans».

    Peer Steinbrück (SPD) 22.11.2005 – 27.10.2009 Pannen-Peer, Problem-Peer und Peitschen-Peer in der Schweiz

  24. Alf Sabinger at 18:28

    Im Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister:
    a) Hans Eichel bis 22.11.05, Spitzname: „Eiserner Hans“
    b) Peer Steinbrück ab 22.11.05, Spitznamen: „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  25. Michael Radunz at 18:47

    Hans Eichel hat sich als Sparkommissar einen Namen Gemacht und ist trotzdem in Verdacht geraten die Flugbereitschaft der Bundeswehr für private Zwecke missbraucht zu haben.

  26. katze 2015 at 19:56

    m Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister, und zwar
    – Hans Eichel (von 12.04.99 – 22.11.05), genannt „eiserner Hans“
    – Peer Steinbrück (von 22.11.05 – 28.10.09). Herr S. hatte mehrere Spitznamen, ob für seine komische Finanzpolitik oder sonst, weiß ich nicht. Hier 3 Beispiele der Spitznamen:
    „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  27. Thomas Pitzinger at 20:33

    Im Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister, und zwar
    – Hans Eichel (von 12.04.99 – 22.11.05), genannt „eiserner Hans“
    – Peer Steinbrück (von 22.11.05 – 28.10.09). Herr S. hatte mehrere Spitznamen, ob für seine komische Finanzpolitik oder sonst, weiß ich nicht. Hier 3 Beispiele der Spitznamen:
    „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  28. Rudi at 20:52

    Im Finanzministerium gab es in 2005 zwei Finanzminister, Hans Eichel bis 22.Nov und Peer Steinbrück ab 22.Nov.. Zunächst wurde Hans Eichel am 18.10.2005, zusammen mit allen anderen Ministern, aus dem Amt entlassen gleichzeitig aber vom damaligen Bundes- präsidenten Horst Köhler, bis zur Neubildung der Regierung Merkel am 22.11., mit der Weiterführung der Geschäfte beauftragt. Am 22.Nov. 2005 wurde Peer Steinbrück als neuer Bundesminister der Finanzen in die von Bundeskanzlerin Angela Merkel geführte Bundesregierung berufen.
    Der gesuchte Minister aber ist Hans Eichel wegen seines Spitznamen „Sparkommissar“.

  29. Jürgen T. at 20:55

    Bis zum 22.11.2005 war Hans Eichel (SPD) Finanzminister, er wurde als „eiserner Hans“ und ‚Sparkommissar‘ bezeichnet.
    Ihm folgte Peer Steinbrück (SPD); er hatte so ’nette Spitznamen‘ wie Pannen-Peer, Peerlusconi, Problem-Peer.

  30. Katja at 21:44

    2005 war (bis November) Hans Eichel Finanzminister. Auf Grund mehrerer Sparmaßnahmen für den Staatshaushalt wurde er außerdem „Sparkommissar“ und als „Eisen-Hans“ oder auch „eiserner Hans“ bezeichnet.

  31. sonja at 21:45

    Im Jahr 2005 waren 2 Politiker Finanzminister, und zwar
    – Hans Eichel (von 12.04.99 – 22.11.05), genannt „eiserner Hans“
    – Peer Steinbrück (von 22.11.05 – 28.10.09). Herr S. hatte mehrere Spitznamen, ob für seine komische Finanzpolitik oder sonst, weiß ich nicht. Hier 3 Beispiele der Spitznamen:
    „Pannen-Peer“, „Problem-Peer“, „Peerlusconi“

  32. Alexander at 21:47

    im Finanzministerium gab es in 2005 zwei Finanzminister, Hans Eichel bis 22.Nov und Peer Steinbrück ab 22.Nov.. Zunächst wurde Hans Eichel am 18.10.2005, zusammen mit allen anderen Ministern, aus dem Amt entlassen gleichzeitig aber vom damaligen Bundes- präsidenten Horst Köhler, bis zur Neubildung der Regierung Merkel am 22.11., mit der Weiterführung der Geschäfte beauftragt. Am 22.Nov. 2005 wurde Peer Steinbrück als neuer Bundesminister der Finanzen in die von Bundeskanzlerin Angela Merkel geführte Bundesregierung berufen.
    Der gesuchte Minister aber ist Hans Eichel wegen seines Spitznamen „Sparkommissar“.

  33. Christoph at 21:49

    Im Finanzministerium gab es in 2005 zwei Finanzminister, Hans Eichel bis 22.Nov und Peer Steinbrück ab 22.Nov.. Zunächst wurde Hans Eichel am 18.10.2005, zusammen mit allen anderen Ministern, aus dem Amt entlassen gleichzeitig aber vom damaligen Bundes- präsidenten Horst Köhler, bis zur Neubildung der Regierung Merkel am 22.11., mit der Weiterführung der Geschäfte beauftragt. Am 22.Nov. 2005 wurde Peer Steinbrück als neuer Bundesminister der Finanzen in die von Bundeskanzlerin Angela Merkel geführte Bundesregierung berufen.
    Der gesuchte Minister aber ist Hans Eichel wegen seines Spitznamen „Sparkommissar“.

  34. Christoph at 21:54

    im Ministerium gab es in 2005 zwei Minister, Hans Eichel bis 22.Nov und Peer Steinbrück ab 22.Nov.. Zunächst wurde Hans Eichel am 18.10.2005, zusammen mit allen anderen Ministern, aus dem Amt entlassen gleichzeitig aber vom damaligen Bundes- präsidenten Horst Köhler, bis zur Neubildung der Regierung Merkel am 22.11., mit der Weiterführung der Geschäfte beauftragt. Am 22.Nov. 2005 wurde Peer Steinbrück als neuer Bundesminister berufen.
    Der gesuchte Minister aber ist Hans Eichel wegen seines Spitznamen „Sparkommissar“.

  35. Alexander at 22:38

    2005 hatten wir Finanzminister, Hans Eichel bis 22.Nov und Peer Steinbrück ab 22.Nov.. Zunächst wurde Hans Eichel am 18.10.2005, zusammen mit allen anderen Ministern, aus dem Amt entlassen gleichzeitig aber vom damaligen Bundes- präsidenten Horst Köhler, bis zur Neubildung der Regierung Merkel am 22.11., mit der Weiterführung der Geschäfte beauftragt. Am 22.Nov. 2005 wurde Peer Steinbrück als neuer Bundesminister ernannt.

  36. Bernd at 22:43

    Gesucht wird, nach Ihrer Frage zu urteilen:
    – Hans Eichel (von 12.04.99 – 22.11.05), genannt „eiserner Hans“
    Er ist der Finanzminister der den Meisten wohl in (positiver bzw. negativer,
    je aus Sichtweise) Erinnerung gebieben ist, die mit seinen Entscheidungen
    leben mussten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.