DBZ-Adventskalender Tür 20: Bosnische Besonderheit

DBZ-Adventskalender Tür 20: Bosnische Besonderheit

Bosnien und Herzegowina ist ein zerrissenes Land. Stand es ab dem 15. Jahrhundert unter Osmanischer, ab dem Ende des 19. Jahrhunderts unter der Herrschaft Österreich-Ungarns, wird es nach dem Ersten Weltkrieg Teil Jugoslawiens. Als der Vielvölkerstaat Anfang der 1990er-Jahre nach und nach zerfällt, kommt es zu schweren Kriegshandlungen, vor allem zwischen Bosniern und Serben.

Bosnien Briefmarken 2014

Alle bosnischen Marken der Hrvatska pošta Mostar aus dem Jahr 2014 finden sich als Jahresmappe hinter unserem heutigen Türchen.

Erst als 1995 der Vertrag von Dayton geschlossen wird, kehrt ein wenig Ruhe in das Gebiet ein. Bis heute existieren die Föderation Bosnien und Herzegowina und Republika Srpska innerhalb des Staates Bosnien-Herzegowinas.
Dies wirkt sich auch auf die Post des Landes auf. Wer das heute hinter unserer Adventstür verborgene Jahrbuch 2014 der Post aus Mostar gewinnen möchte, sollte folgende Frage im Kommentarfeld unter diesem Artikel beantworten können: Was zeichnet die Post in Bosnien-Herzegowina aus?

Wir danken unserem heutigen Preisstifter: Kroatische Post Bosnien-Herzegowina


Reklame
Katalog bestellen PHILOTAX
DVD Briefmarken-Katalog Deutschland 1849 - 2015

DVD, 7. Auflage, über 11 800
Preis: 39,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Stefanie Dieckmann

121 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Harald at 10:13

    Bosnien-Herzegowina ist das einzige Land der Welt, das auf seinem Territorium drei voneinander unabhängige Postdienste unterhält: in Sarajevo (für die Muslime), in Banja Luka (für die Serben) und in Mostar (für die Kroaten).

  2. Jürgen at 11:44

    Bosnien-Herzegowina hat auf seinem Territorium drei voneinander unabhängige Postdienste : in Sarajevo (für die Muslime), in Banja Luka (für die Serben) und in Mostar (für die Kroaten).

  3. Hilal Türe at 13:18

    Bosnien-Herzegowina hat auf seinem Territorium drei voneinander unabhängige Postdienste, und zwar in Sarajevo (für die Muslime), in Banja Luka (für die Serben) und in Mostar (für die Kroaten).

  4. J.Brandt at 17:19

    Die Post zeichnet sich dadurch aus, dass sie von einer bosnischen staatlichen Post (BH Post), und zwei ausländischen staatlichen Postgesellschaften (Serbien: Srpske Poste / Kroatien: HPT Mostar) verteilt wird

  5. Olaf Kramer at 17:48

    Bosnien-Herzegowina hat als einziges Land der Welt drei Postdienste
    zwar in Sarajevo (für die Muslime), in Banja Luka (für die Serben) und in Mostar (für die Kroaten Zudem sind diese Postdienste komplett voneinander unabhängig.

  6. Horst Schmidt at 21:04

    Neben der zentralen Post Bosnien-Herzegowinas existieren noch zwei weitere Postdienste: jeweils für die mehrheitlich serbisch bzw. mehrheitlich kroatisch bewohnten Landesteile. Alle drei Postverwaltungen geben eigene Postwertzeichen heraus.

  7. Bernd at 23:01

    Das Besondere an der Post in Bosnien-Herzegowina ist: Sie hat als einziges Land der Welt drei Postdienste (jeweils einen in Sarajewo, Banja Luka und Mostar). Desweiteren sind diese drei Postdienste komplett voneinander unabhängig und das ist einmalig auf unserer Welt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.