DBZ-Adventskalender Tür 24: USB-Digital-Mikroskop mit Stativ

DBZ-Adventskalender Tür 24: USB-Digital-Mikroskop mit Stativ

Auch in diesem Jahr verbirgt sich hinter der letzten Tür unseres Adventskalenders wieder ein ganz besonderer Knüller, den wir unter allen Teilnehmenden verlosen werden: Ein USB-Digital-Mikroskop mit Stativ und bis zu 200-facher Vergrößerung. So werden Plattenfehlersuche und Echtheitsprüfung zum Kinderspiel. Ihre Entdeckungen können sie dank der mitgelieferten Software wahlweise als Foto oder Video dokumentieren und so auch Ihre Sammlerfreunde daran teilhaben lassen. Wenn Sie ganz besonders tief in die unendlichen Weiten des Mikrokosmos vordringen und dabei ein paar Schnappschüsse machen wollen, wird Ihnen das mitgelieferte Stativ sehr zupass kommen, denn damit gelingen auch in diesen Sphären gestochen scharfe Aufnahmen. Das Digital-Mikroskop ist für folgende Betriebssystem-Versionen geeignet: Windows XP,
Windows 7, Windows 2000, Windows Vista, MAC OS 10.5 und 10.6.

Wenn Sie den heutigen Preis gewinnen möchten, ersuchen wir Sie uns folgende Frage zu beantworten: Wer im stillen Kämmerlein mikroskopiert kann große Entdeckungen machen, ohne einen Fuß vor die Tür setzen zu müssen. Auch einer historischen Persönlichkeit gelang dieses Kunststück. Er entdeckte Madeira, die Azoren und die Westküste Afrikas, ohne jemals in See gestochen zu sein. Wissen Sie, wer gemeint sein könnte? Verraten Sie uns doch noch, welche Entdeckung für Sie ganz persönlich die größte in der Menschheitsgeschichte ist und warum. Sie müssen sich dabei nicht nur auf Geographie beschränken.

Wir bedanken uns bei unserem heutigen Sponsor: Leuchtturm Albenverlag

Teilnahmebedingungen


Reklame
Katalog bestellen PHILOTAX
DVD Briefmarken-Katalog Deutschland 1849 - 2015

DVD, 7. Auflage, über 11 800
Preis: 39,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Anatol Kraus

135 Kommentare zu diesem Artikel
  1. Marie W. at 1:53

    Bei der „wasserscheuen“ Persönlichkeit handelt es sich um Heinrich den Seefahrer. Als eine der größten Entdeckungen würde ich die Hygiene in der Medizin (z.B. Herr Pettenkofer) und der Nahrungsmittelherstellung (man denke an Herrn Pasteur) benennen.

  2. Bernd at 2:12

    Ich glaube sie suchen nach „Heinrich der Seefahrer“, Herzog von Viseu, geb. 04. März 1394. Abgebildet im Briefmarkensatz von Portugal, MiNr. 892-897.

    Für mich, ohne Zweifel, die Entdeckung des Penicillin. Kein medizinisches Hilfs-
    mittel war (ist) über so lange Zeit ein wirksames Instrument bei Krankheiten.

  3. Kurt at 7:34

    Gemeint ist wohl Heinrich der Seefahrer, der ja selbst nie an den Entdeckungsfahrten teilnahm. Ich denke die Entdeckung der Struktur der DNA ist auf biologischen-medizinischem Gebiet wohl die größte Entdeckung. Sie ist auch die Grundlage für die zukünftige Entwicklung von medizinischen Wirkstoffen.

  4. joachim at 10:07

    Heinrich der Seefahrer nahm zwar selbst an den von ihm initiierten Seereisen niemals teil, aber er machte neue Entdeckungsfahrten stets möglich, so ‚entdeckte‘ er Madeira, die Azoren und die halbe Westküste Afrikas.

    Die größte Entdeckung – schwer zu sagen es gibt so viele tolle Sachen, da kann ich leider keine Priorisierung vornehmen.

  5. Rudi at 10:28

    Die gesuchte Persönlichkeit ist Heinrich der Seefahrer. Er wurde am 4. März 1394 in Porto geboren und verstarb am 13. November 1460 in Sagres. Als Initiator, Schirmherr und Auftraggeber der portugiesischen Entdeckungsreisen in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts machte er sich einen großen Namen. Die von ihm initiierten Entdeckungsfahrten entlang der westafrikanischen Küste begründeten die portugiesische See- und Kolonialmacht und stellen den Beginn der europäischen Expansion dar.

    • Rudi at 20:18

      Sorry, habe den zweiten Teil der Frage heute Vormittag nicht gelesen und möchte deshalb nachträglich noch darauf antworten. Für mich ist die grösste Entwicklung der Menschheit Schrift und Sprache. Denn NUR so ist überhaupt Kommunikation möglich. die erst die Voraussetzung zur Forschung schafft.

  6. Andreas Schüttler at 10:32

    Heinrich der Seefahrer

    Für mich gibt es so viele Entdeckungen, dass ich kaum einen Favoriten nennen kann – aber die Erkentnis, dass unsere Welt nicht das Zentrum des Universums ist, ist eine der größten davon 🙂

  7. Heinrich Walter at 10:34

    Heinrich der Seefahrer, vierter Sohn des Königs Johann I.

    Die größte Entdeckung für mich ist die Entschlüsselung der DNA, weil sie Entwicklungen zum Wohle der Menschheit grundlegend ermöglicht.

  8. Bernd at 10:45

    Heinrich der Seefahrer ist die gesuchte Person. Und die für mich wichtigsten Entdeckungen werden auf dem Feld der Medizin gemacht. Ohne diese Forscher wären wir niemals auf dem heutigen Stand, der so vielen Menschen (auch mir schon!) hilft!!!

  9. Hermann Roser at 10:47

    Heinrich der Seefahrer

    Immer wenn jemand erkennt, dass er oder sie über den Tellerrand der eigenen Grenzen und Vorstellung hinausblicken kann. Nur dann gelingen viele eindrucksvolle Dinge, angefangen vom Feuer machen bis zum „www“ …
    (Das war Hermann’s Weihnachtspredigt 🙂 ).

  10. Frank Haneberg at 11:54

    Prinz Heinrich von Portugal. auch genannt Heinrich der Seefahrer.

    Die Archäologie im Allgemeinen verdient meine Bewunderung.
    Dadurch wird die Geschichte der Erde und der Menschheit immer
    wieder aufs Neue dokumentiert.

  11. Hans-Joachim at 12:48

    Es handelt sich um den im portugiesischen Porto am 4. März 1394 als vierten Sohn des Königs Johann I. geborenen „Heinrich den Seefahrer “

    Die Entdeckung der antibiotischen Wirksamkeit von Penicillinen durch Alexander Fleming. In den Jahrzehnten nach seiner Entdeckung trug Penicillin G zur Rettung ungezählter Menschenleben bei.

  12. Simba at 13:07

    Heinrich der Seefahrer ist die gesuchte Person. Obwohl er den Beinamen ‚Seefahrer‘ trug, war er nicht zur See gefahren, dafür hatte er aber die Entdeckungsreisen zur See immer unterstützt.

    Als größte Entdeckung/Entwicklung erachte ich das Entstehen einer Sprache als Kommunikationsmittel.

  13. Thomas Ganskow at 13:09

    Offensichtlich – auch wenn Plinius, dem Älteren noch jemand existierte, der auch in Frage käme, meint ihr Heinrich, den Seefahrer. Und danke für die Entscheidungshilfe mittels Link, was mich auch interessieren könnte.

    Strom an sich ist die Erfindung, die alles verändert hat. Merken wir jedes Mal, wenn er ausfällt. Dann steht alles still und nach geraumer Zeit bricht Chaos aus.

  14. Tilo Schneider at 13:19

    Ich denke auch, daß Heinrich der Seefahrer die richtige Lösung ist.
    Die größte Erfindung ist für mich der Buchdruck, da erst durch ihn eine breite Bildung möglich wurde. Alle Forschung danach wäre ohne, für jeden zugängliche,Bücher in dieser Form wohl nicht möglich gewesen.

  15. Holger at 14:19

    Heinrich der Seefahrer

    Es ist schwierig zu sagen, welche Entdeckung die wichtigste war, da es einige gibt, die die Menschheit einen großen Schritt nach vorne gebracht haben. Angefangen bei der „Bändigung“ des Feuers bis hin zu modernen Entwicklungen wie der Tatsache, dass es chemische Stoffe gibt, die man nach Bedarf anpassen muss/kann um sie als Heilmittel zu verwenden (Zauberkugeln von Ehrlich), den Impfstoffen und dem Haber-Bosch-Verfahren.

  16. Monika at 15:22

    Heinrich der Seefahrer

    Die „eine“ große Entdeckung gibt es für mich nicht. Dafür gibt es zu viele Bereiche und spezifische Dinge ohne die ich mir ein Leben heute nur schwer vorstellen könnte.

  17. Benno Reinders at 15:29

    Das war Heinrich der Seefahrer, aber Davor gab es ein spanischer Mönch, der die Inseln aufzeichnete in seinem „Libro del Conocimiento“ aus 1348-1349.
    Die größte Entdeckunge der Menschheit sind nach meine Meinung das Rad, Penicillin und der Computer.

  18. Olaf Kramer at 16:02

    Die gesuchte Persönlichkeit ist Heinrich der Seefahrer. Er wurde am 4. März 1394 in Porto geboren und verstarb am 13. November 1460 in Sagres. Als Initiator, Schirmherr und Auftraggeber der portugiesischen Entdeckungsreisen in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts machte er sich einen großen Namen. Die von ihm initiierten Entdeckungsfahrten entlang der westafrikanischen Küste begründeten die portugiesische See- und Kolonialmacht und stellen den Beginn der europäischen Expansion dar.
    Die größte Entdeckunge der Menschheit sind nach meine Meinung das Rad, Buchdruck und Penicillin
    Ps
    Schöne Weinachten und viel Gesundheit für 2016

  19. Basma A. at 16:21

    Heinrich der Seefahrer

    Die Entdeckung von Bakterien 1683.

    Wieso schreiben alle Buchdruck als Entdeckung hin?? Es ist ja nicht so, dass der gute Gutenberg (Wortwitz, hihi) unter einem Stein in der Natur bei einem Waldspaziergang den Buchdruck gefunden hatte. Lustige Idee.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.