Queen Elisabeth feiert 90. Geburtstag

Queen Elisabeth feiert 90. Geburtstag

Ihren 90. Geburtstag kann Ihre Majestät heute feiern und die Regierungszeit von Queen Elizabeth II. währt bereits mehr als 63 Jahre lang – und hat damit sogar die Herrschaft von Queen Victoria übertroffen, nach der immerhin ein ganzes Zeitalter benannt wurde, das Viktorianische nämlich.
Es läge nun also nahe, die Gegenwart des Vereinigten Königreiches als „Elisabethianisches Zeitalter“ zu bezeichen, hätte es im 16. Jahrhundert nicht schon Elisabeth I. gegeben, deren Regierungszeit schon diesen Namen trägt, wenn sie nicht sogar als „Goldenes Zeitalter“ bezeichnet wird, lebten und wirkten seinerzeit doch solch schillernde Gestalten wie William Shakespeare oder Sir Francis Drake.
Ihre Majestät beging das Jubiläum am 9. September vergangenen Jahres in der ihr eigenen Gelassenheit, indem sie sich – anlässlich der Eröffnung einer Eisenbahnlinie – für die herzlichen Glückwünsche aus aller Welt bedankte und dabei doch immerhin zu der Bemerkung hinreißen ließ, dass dieses Ereignis nun nichts gewesen sei, was sie je angestrebt hätte.

Queen mini - Final a/w P9043 stampcard.indd

Ein „goldener Faden“

Großbritanniens Premierminister würdigte die Regierungszeit der Regentin seinerzeit sinngemäß als „goldenen Faden, der drei Nachkriegsgenerationen verbindet: Sie präsidierte über mehr als zwei Drittel unserer Geschichte als Demokratie“, so David Cameron. Staatsoberhäupter aus aller Welt schlossen sich den Glückwünschen an und würdigten die Selbstdisziplin und Selbstlosigkeit der Monarchin.
Der „Daily Telegraph“ bezeichnete sie als „unseren Felsen der Stabilität seit 63 Jahren“, und selbst in Deutschland ließ man sich zu hymnischen Schlagzeilen hinreißen. Nur aus französischen Medien mit ihrer historisch erklärbaren gewissen Distanz zur Staatsform Monarchie ließ sich ein leichtes Grummeln über „63 Jahre Langeweile“ vernehmen. Dabei dürfte Langeweile nun nicht gerade zu den Problemen der Queen gehören.

Queens_90th_Official_FDC

Mit 25 bereits Queen

Sie war gerade einmal 25 Jahre alt, als sie im Jahr 1952 die Nachrichten über den Tod ihres Vaters erreichten und sie plötzlich zum Oberhaupt des Commonwealth und zur Königin des Vereinigten Königreiches sowie von Kanada, Neuseeland und Australien wurde, um nur einige der größeren Staaten zu nennen. Schon während des Zweiten Weltkrieges hatte sie als voraussichtliche Thronfolgerin Aufgaben in der Öffentlichkeit wahrgenommen und bereits an ihrem 21. Geburtstag in einer landesweit übertragenen Rundfunkansprache erklärt, ihr ganzes Leben dem Dienst an ihren Untertanen widmen zu wollen. Im gleichen Jahr, 1947, heiratete sie Philip, seinerzeit Prinz von Griechenland und Dänemark, mit dem sie vier Kinder bekam, die allerdings nicht seinen Namen tragen durften: Auch auf Betreiben Winston Churchills wurde statt Mountbatten der Familienname Windsor gewählt, was Philip später sarkastisch mit „Ich bin der einzige Mann im Land, dem nicht erlaubt wurde, den eigenen Kindern seinen Namen zu geben“ kommentierte.

Queens-90th-Birthday-Australia

Zustimmung zur Monarchie hoch wie selten

Elisabeths Krönung im Jahr 1953 war die erste, die weltweit im Fernsehen übertragen wurde, was gleichzeitig zur Verbreitung dieses Mediums beitrug: Im gleichen Jahr stieg der Anzahl der Fernsehgeräte in Großbritannien von wenigen Hunderttausend auf mehr als vier Millionen. In ihrer langen Regierungszeit hat sie den Zerfall des britischen Kolonialreiches und das Ende des Kalten Krieges sowie auch allerlei familiäres Ungemach erlebt, stand aber in ihrer Rolle, allen republikanischen Bestrebungen zum Trotz, nie in Frage. Auch heute noch ist die Zustimmung zur Monarchie in Großbritannien so hoch wie selten, was wohl vor allem ihr Verdienst ist. Zu ihrem rekordverdächtigen Regierungsjubiläum ist natürlich eine stattliche Reihe von Briefmarkenausgaben erschienen: Die Royal Mail gratulierte am 9. September mit fünf Briefmarken im Block, Jersey schloss sich mit vier Briefmarken und noch einem Block an, während Alderney eine Dauermarke zu 10 Pfund herausgab. Die Insel Man würdigte Elisabeths Herrschaft bereits am 18. Juni 2016 mit acht Briefmarken. Auch ihr heutiger Geburtstag ist wieder Anlass für zahlreiche Briefmarkenausgaben. Special Cover - Queen's 90th birthday

jersey-queen-elizabeth-ii-royal-stamps


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Österreich-Spezial 2016 – inkl. Ganzsachen

37. Auflage, 752 Seiten, Hardcover
Preis: 64,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.