Informativ und aktuell: die DBZ 12/2016

Informativ und aktuell: die DBZ 12/2016

Den „Friedensfürst“ Karl IV., der am 14. Mai 1316 in Prag geboren wurde, porträtiert Dieter Heinrich. Im Titelthema „Alles andere eher als das Eisen“ zum 700. Geburtstag schildert er den Herrscher als modernen Politiker, als Verwaltungsreformator und Wirtschaftsförderer. Von der Politik geht es in der neuen DBZ in die Kälte: 600 Jahre nach der Geburt des späteren Kaisers Karl IV. begaben sich wagemutige Männer auf den Weg in die Antarktis. Siegfried Nicklas berichtet auf der Polarpostseite über die Imperial Trans-Antarctic Expedition.
Die DBZ 12/2016 erscheint morgen und bringt viele weitere interessante Beiträge:
Etwas Besseres als den Tod findet man wo? Natürlich überall. Das wusste der Esel – und Hahn, Hund und Katze ließen sich von ihm überzeugen. Das Märchen der Bremer Stadtmusikanten wird 2017 auf den 20-Euro-Münzen thematisiert. Die Grimmschen Tiere setzen damit die Märchenserie fort, die 2012 mit den Schöpfern Jakob und Wilhelm begann.

Postvertrag vor 500 Jahren

Titel DBZ 12-2016Ein Aktionstag zum 500. Jahrestag des Postvertrages von 1516 wird in Luxemburg und Deutschland begangen. Das Belegprogramm dazu stellt Torsten Berndt vor. Alfred Peter schildert, warum die für 1977 geplante Emission der DDR geteilt wurde. Über eine weitere Ausgabe mit Hindernissen schreibt Manfred Sendner im zweiten Teil der Serie zur Leipziger Frühjahrsmesse 1947. Der rosa Merkur und ein Estaffettenpass sind Themen der Postgeschichte-Seiten von Peter Fischer. Außerdem hat der Autor die Hintergründe eines Belegs aus Blumenau in Brasilien erforscht. Über britische Fälschungen im Ersten Weltkrieg schreibt Michael Burzan.
Im dritten Teil der Serie über Zuschlagsmarken auf Bedarfspost plaudert Prof. Reinhard Krüger über eigene Erfahrungen in vergangenen Zeiten. Aus jüngeren Jahren sind die Zuschlagsmarken, die Michael Burzan vorstellt.

150 Jahre zurück blickt Dietrich Ecklebe, der an die Uraufführung von der Oper „Die verkaufte Braut“ von Bedřich Smetana erinnert. Außerdem berichtet Ecklebe über den ältesten und längsten Kanal der Welt.
Außerdem gibt es viele Informationen über Veranstaltungen von Vereinen, über Arbeitsgemeinschaften sowie Buchrezensionen. Die Anzeigen und der Einkaufsführer bieten viele wertvolle Hilfen für den Philatelisten. Außerdem werden Stempel und Marken aus der ganzen Welt in Text und Bild vorgestellt.

Vorteile für Abonnenten

Berichte über Auktionen bei Corinphila, Veuskens, Feldman, Dorotheum, Eisenhammer, Postiljonen und Kirstein-Larisch stehen ebenfalls in der neuen DBZ. Auch die Übernahme des Auktionshauses Schwanke durch Christoph Gärtner ist Thema der neuen DBZ.
Die DBZ 12/2016 kommt morgen in den Verkauf und ist im Bahnhofsbuchhandel und in vielen Kiosken erhältlich. Abonnenten profitieren gleich in doppelter Hinsicht, denn sie bekommen die DBZ früher als die Einzelkäufer und sie sparen außerdem auch noch einen Euro pro Ausgabe gegenüber dem Kauf im Einzelhandel. Außerdem können sich Neuabonnenten eine von vielen attraktiven Prämien aussuchen.

© Titelbild und Beitragsbild: pixabay.com


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Nordarabien und Iran 2017 (ÜK 10.1)

ISBN: 978-3-95402-208-3
Preis: 89,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Udo Angerstein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.