Informativ und aktuell: DBZ 17/2016

Informativ und aktuell: DBZ 17/2016

Schere, Roller, Straddle und Flop. Wer wissen möchte, zu welcher olympischen Disziplin diese Begriffe gehören, findet die Antwort in der DBZ 17/2016, die ab morgen erhältlich ist. Armin Haug stellt viele Briefmarken zu dieser Sportart vor, die auch bei den Olympischen Spielen in Rio für spannende Wettkämpfe sorgen wird.

Viele Briefmarken sind auch zu dem Künstler erschienen, dem das Titelthema der neuen DBZ gewidmet ist: Hieronymus Bosch. Reich an Figuren und Tieren, an Allegorien und Anspielungen sind die Werke, die von dem niederländischen Renaissance-Maler überliefert sind. Weltweit und auch in der DBZ wird in diesem Jahr an den Künstler erinnert, der vor 500 Jahren starb.

Titel DBZ 17-2016Dass Klassik nicht teuer sein muss, führt Torsten Berndt vor, der Anregungen für Sachsen-Sammler parat hat. Armin Blase hat Feldpostämter besucht und führt die Daten der Feldpoststempel des Tags der Bundeswehr auf. Über die Rote Feldpost, eine Zeitschrift unterm Sozialistengesetz, schreibt Peter Fischer. Alfred Peter war wieder im Archiv und hat in den Akten des Postministeriums der DDR geforscht. Diesmal geht es um den 25. Jahrestag des Verkehrsmuseums Dresden.

Sowohl klassisch als auch modern präsentiert sich das Sammelgebiet Griechenland, das Paul Bohne im Namen der Arbeitsgemeinschaft vorstellt. Mit Hurtigruten auf Tour in den Norden geht Uwe Schulze in der Polarpost. Nach Italien schaut Helmut Caspar im Numismatik-Beitrag „Kraft in der Einheit“. Torsten Berndt setzt die Umfrage unter Auktionatoren zum Thema Brexit fort. Und Michael Burzan stellt Propagandafälschungen für Britannien vor. Auch Hans-Jürgen Tast war in England, wo immer mehr Automaten aufgestellt werden – so auch in den Postfilialen, die mit Wertzeichendruckern ausgestattet sind.

Beiträge über Auktionen bei Stade, Hettinger, Götz, Gert Müller und Gärtner stehen ebenfalls in der DBZ 17/2016. In der DBZ 17 gibt es zudem viele Informationen über Veranstaltungen von Vereinen, über Arbeitsgemeinschaften sowie Buchrezensionen. Wertvolle Hilfen für den Philatelisten bieten die Anzeigen und der Einkaufsführer. Außerdem werden drei Ganzsachen aus Deutschland sowie Stempel und Marken aus der ganzen Welt in Text und Bild vorgestellt.

Die DBZ 17/2016 kommt morgen in den Verkauf und ist in vielen Kiosken und im Bahnhofsbuchhandel erhältlich. Abonnenten bekommen die DBZ früher als die Einzelkäufer und sie sparen außerdem auch noch gegenüber dem Kauf im Einzelhandel.

© Titelbild/Beitragsbild: Chrysler Museum of Art


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2017 – Band 2

47. Auflage, 1440 Seiten, Hardcover
Preis: 88,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Verena Leidig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.