Informativ und aktuell: DBZ 20/2016

Informativ und aktuell: DBZ 20/2016

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und morgen, eine knappe Woche vorm Herbstanfang, erscheint die DBZ 20/16. Mitte September ist auch der Beginn der Weinernte, die traditionell mit vielen Festen und Aktionen verbunden wird. In diesem Jahr bietet sich für Philatelisten ein Besuch der Weinregion Saale/Unstrut an: Am 6. Oktober gibt die Deutsche Post das Postwertzeichen „Der Naumburger Dom“ heraus, der Naumburger Briefmarkensammlerverein begleitet das Ereignis mit einem Belegprogramm und einem Tag der Briefmarke am 8. Oktober, an dem auch eine Sonderpostfiliale vor Ort ist. Dietrich Ecklebe nähert sich im Heft entlang der Saale der Stadt Naumburg.

Titel DBZ 20-2016Auch der Württemberger Wein ist mehr als eine Kostprobe wert. Aber nicht über das edle Getränk, sondern über den Währungswechsel in Württemberg 1875 und die damaligen Neuerungen im Postwesen mit neuen Freimarken und Dienstmarken sowie über den letzten württembergischen König Wilhelm II. berichtet Michael Burzan.

Dies alles können Sie – vielleicht bei einem guten Tropfen – in der DBZ 20/16 lesen, die ab morgen erhältlich ist. Und natürlich gibt es noch viele weitere Themen im Heft:

Eine gemeinsame Ausgabe der Interkosmos-Länder sollte im April 1979 in der Sowjetunion und in der DDR erscheinen. Doch die Ausgabe verzögerte sich, wie Alfred Peter im Bundesarchiv des Ministeriums für Post- und Fernmeldewesen recherchiert hat.

Ebenfalls in Berlin hat sich Helmut Caspar umgesehen. Er schreibt über eine Sonderausstellung im Deutschen Historischen Museum zum Deutschen Krieg von 1866 und zeigt Münzen, die dem Verlierer Adolph I. von Nassau gewidmet waren. Eine runde Sache sind diese Münzen. Aber es geht auch anders: In Luxemburg ist eine viereckige Münze erschienen, die Walter Köcher vorstellt.

Die älteste philatelistische Gesellschaft, eine Fünf-Farben-Frankatur und eine Ansichtskarte zum Falten stellt Peter Fischer vor.

Torsten Berndt macht Lust auf den Besuch des Philatelie- und Numismatikbereiches der Leipziger Messe modell-hobby-spiel. Besonders für Kinder wird dort viel geboten.

Eine dreiteilige Serie über die Aurora-Expedition startet Claus Zielinski auf der Polarpostseite der neuen DBZ. Über Tage der Aerophilatelie berichtet Jacky Stoltz. Eine Stoffbriefmarke und gerettete Kunst sind zwei der Themen der Österreich-Seiten von Herbert Judmaier. 50 Jahre nationales Fernsehen war den Isländern eine Sondermarke wert, wie Hans-Jürgen Tast erzählt. Außerdem zeigt der Autor Automatenmarken der Guernsey Post zur Erinnerung an die Schlacht an der Somme und der israelischen Post, die auf den Hund gekommen ist.

Vorberichte auf Auktionen bei Hellman, Schlegel, Postiljonen, Zanaria, beim Württembergischen Auktionshaus und bei Schwarzenbach sind in der neuen DBZ zu lesen.

Die DBZ 20 enthält außerdem viele Informationen über Vereinsveranstaltungen, über Arbeitsgemeinschaften sowie Buchbesprechungen. Wertvolle Hilfen für den Philatelisten bieten die Anzeigen und der Einkaufsführer. Außerdem werden Stempel und Marken aus der ganzen Welt in Text und Bild vorgestellt.

Viel Lesestoff enthält die DBZ 20/16, die morgen in den Verkauf kommt und die in Kiosken und im Bahnhofsbuchhandel sowie beim PHILPARESS Verlag erhältlich ist. Abonnenten bekommen die DBZ früher als die Einzelkäufer und sie sparen außerdem auch noch gegenüber dem Kauf im Einzelhandel.

©  Titelbild/Beitragsbild: wikipedia.de


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Fische – Ganze Welt 2017

1. Auflage, 900 Seiten, kartoniert
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Verena Leidig

Es gibt einen Kommentar zu diesem Beitrag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.