Osnabrück wird preußisch: Geschichte beim Großtauschtag

Osnabrück wird preußisch: Geschichte beim Großtauschtag

Zwei Briefe, zwei Plusbriefe, zwei Erinnerungsblätter und ein Sonderstempel werden zum Großtauschtag und zur 55. Osnabrück-Börse am 28. Dezember aufgelegt. Das umfangreiche Belegprogramm bietet der Verein für Philatelie und Numismatik „Niedersachsen“ Osnabrück von 1928 an. Eine Sonderpostfiliale ist vor Ort. Thema des Belegprogramms ist ein Ereignis, das 150 Jahre zurückliegt: Im Zuge des Deutschen Krieges 1866 ging Osnabrück in der preußischen Provinz Hannover auf. Zu dem Thema haben die Veranstalter verschiedene Motive ausgewählt, die die Briefe, Blätter und den Stempel zieren: Zu sehen sind das preußische und das hannoversche Wappen, eine Einheitsausgabe nach der Währungsreform und der damalige Osnabrücker Oberbürgermeister Johannes von Miquel. Ein Bestellzettel ist auf der Internetseite des Vereins eingestellt.

Einer der Sonderumschläge, der zur Börse in Osnabrück erhältlich ist.

Die Börse mit Großtauschtag findet am 28. Dezember von 8 bis 15 Uhr in der Osnabrück-Halle am Schlosswall statt.

Infos zur Börse: Robert Hümmling, Tel. 0541 / 2004575, E-Mail: philaletter@osnanet.de.

© Titelbild/Beitragsbilder: Verein für Philatelie und Numismatik Niedersachsen Osnabrück von 1928


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Südosteuropa 2017/2018 (EK 4)

ISBN: 978-3-95402-204-5
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Verena Leidig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.