Informativ und aktuell: DBZ 3/2017

Informativ und aktuell: DBZ 3/2017

Mit „Falschen Fuffzigern“ beschäftigt sich die aktuelle Ausgabe der Deutschen Briefmarken-Zeitung, denn Gerhard Lang hat sich auf Spurensuche begeben: Wie kommen Fälschungen in das hochwertige Handbuch von Dr. Otto Karl Alfred Moschkau? Der Autor ist seit Jahren begeisterter Forscher im Metier der Briefmarkenfälscher. Im ersten Teil der neuen Serie widmet er sich mehreren spanischen Erzeugnissen der Fälscherwerkstätten.

Radio Moskau

Titelbild Deutsche Briefmarke-Zeitung 03-2017

Uwe Schulze hingegen bewegt sich im zweiten Teil seiner Polarpostreihe zum Thema Radio Moskau unter anderem auf den Spuren Alexander von Humboldts und erklärt nicht nur die postalisch interessanten Aspekte dieses Polarpostthemas,  sondern auch deren enge Verknüpfung mit dem Hörfunk.

Zu pazifistische Friedenstauben

Alfred Peter hat sich wieder in den MPF-Aktenbeständen umgeschaut und Friedenstauben gefunden, die wohl zu pazifistisch waren. Darüber hinaus gibt es Neuheiten aus Deutschland und aller Welt, die Auflagezahlen des Jahres 2012, Vereinsberichte, Buchbesprechungen und vieles mehr.

Die DBZ 3/2017 kommt morgen in den Verkauf und ist in vielen Kiosken und im Bahnhofsbuchhandel erhältlich. Abonnenten können wie üblich schon einige Tage früher als die Einzelkäufer im Heft lesen – und sparen außerdem Geld gegenüber dem Kauf im Einzelhandel.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Südosteuropa 2017/2018 (EK 4)

ISBN: 978-3-95402-204-5
Preis: 69,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.