Feier der Befreiung von Mossul

Feier der Befreiung von Mossul

Im Januar 2017 gelang es irakischen Streitkräften und ihren Verbündeten, östliche Stadtteile von Mossul, die von terroristischen Einheiten des „Islamischen Staates“ (IS) seit Juni 2014 besetzt gehalten wurden, zurückzuerobern. In westlichen Vierteln der Stadt wurde noch sechs Monate länger gekämpft. Die schmalen Gassen der Altstadt waren mit gepanzerten Fahrzeugen nicht zu befahren, dies verzögerte und erschwerte die Befreiung.

Am Abend des 10. Juli konnte der irakische Ministerpräsident Haider al-Abadi in einer Fernsehansprache die vollständige Rückeroberung der Stadt vermelden. „Aus dem Herzen Mossuls geben wir den Sieg bekannt“ wird der Regierungschef Haider al-Abadi von der Wochenzeitung Zeit zitiert.

Minarett auf Schein und Sondermarke

Umgehend erging ein Vorschlag zu einer Sonderbriefmarke an die irakische Post. Seit dem 18. Juli sind eine 500 Dinar Sondermarke und ein Block zu 1000 Dinar, die die Befreiung Mossuls feiern, beim Bagdader Briefmarkenhändler Mohammed Dhia Al-Shirwani erhältlich.

Die 500er-Marke zeigt einziehende Armeeeinheiten mit dem 45 Meter hohen Minarett al-Hadba der Großen Moschee des an-Nuri im Hintergrund. Die im 10. Jahrhundert errichtete Moschee und der Turm für den Gebetsrufer zieren bereits die Rückseite der 10.000 Dinar-Banknote.

Während der Kämpfe um Mossul, im Juni 2017, wurde die Große Moschee des an-Nuri größtenteils zerstört, das Minarett reckt sich selbstbewusst gen Himmel und erinnert an den schiefen Turm von Pisa.

 

 


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Sowjetunion-Spezial 2017
3. Auflage, 1050 Seiten, Hardcover
Preis: 149,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Reklame
Verfasst von: Kai Böhne

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.