Bethel – 150 Jahre von Bodelschwinghsche Stiftungen

Bethel – 150 Jahre von Bodelschwinghsche Stiftungen

Nicht nur kirchliche Geschichte spiegelt die Entwicklung der von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel, sondern auch ein wichtiges Kapitel in den Annalen der Philatelie. Diese erlebte bekanntlich seit den 60er-Jahren des 19. Jahrhunderts einen steten Aufschwung. Dieser fiel so gewaltig aus, dass Friedrich von Bodelschwingh der Ältere auf den Gedanken kam, seine Institution unter anderem mit philatelistischen Aktivitäten zu finanzieren. Er rief die Unterstützer der später nach ihm benannten Anstalten dazu auf, Briefmarken aus dem Posteingang zu spenden. In der Diakonie beschäftigte er Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen, um die Marken auszuschneiden. „Briefmarken für Bethel“ war geboren, die Keimzelle aller philatelistischen Aktivitäten der evangelischen Diakonie.

Bet-El – Haus Gottes

Heute sammelt man auch außerhalb Bielefelds Briefmarken. In Hamburg, Berlin und anderswo etablierten sich kirchliche Stellen, die dem guten Vorbild folgten. Philatelisten aus ganz Deutschland nutzen die Angebote, in deren Mittelpunkt die Kiloware steht. Schon mancher Sammler hat in den Päckchen und Paketen – trotz der Bezeichnung gibt es klassische Kiloware auch im Pfund oder im Gebinde zu 250 Gramm, gewaschene Marken zudem in Einheiten ab 100 Gramm aufwärts – Seltenheiten von Rang gefunden. Es muss ja nicht gleich eine Hepburn-Marke sein; Philatelisten entdeckten in der Kiloware unter anderem attraktive Zähnungs- und Stanzungsfehler, jede Menge Plattenfehler und andere Abarten. [..]

Aktuelle DBZ 19/2017

Sie finden den kompletten Beitrag von Torsten Berndt in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Briefmarken-Zeitung 19/2017. Was Sie sonst noch erwartet, sehen Sie im Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe. Abonnenten erhielten das Heft bereits etwas im Voraus und konnten wie üblich schon einige Tage früher im Heft lesen – und sparen außerdem Geld gegenüber dem Kauf im Einzelhandel. Seit dem 1. September ist die erste September-Ausgabe der DBZ 19/2017 aber natürlich auch am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder direkt über unseren Vertrieb erhältlich.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Deutschland-Spezial 2017 – Band 1

47. Auflage, 1216 Seiten, Hardcover
Preis: 88,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Reklame
Verfasst von: Stefan Liebig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.