Graf Dracula kommt ins Gefängnis

Vlad III. Tepes auf rumänischer BriefmarkeVor 550 Jahren, am 2. Dezember 1462, wurde am Hofe des ungarischen Königs der walachische Fürst Vlad Tepes III. festgenommen. Fingierte Briefe bezichtigten ihn der Kumpanei mit den Türken, dabei hatte er bis dahin erfolgreich gegen diese Krieg geführt, so erfolgreich und blutig, dass ihm die Nachwelt den Namen „Der Pfähler“ verlieh. 12 Jahre lang musste er als Gefangener am Hof des Königs Matthias Corvinus verbringen, bevor er wieder gebraucht wurde. Viel bekannter wurde er aber später unter dem Namen „Dracula“. Mehr über Dracula und gruselige Briefmarken dazu finden Sie in unserem kurzen Bram-Stoker-Porträt.

 


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Fische – Ganze Welt 2017
1. Auflage, 900 Seiten, kartoniert
Preis: 68,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Authored by: Udo Angerstein

There are 2 comments for this article
  1. Wilfried Lerchstein at 11:07

    Eine gute Lupe kann man immer gebrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.