Briefmarken-Adventskalender Tür 5: Lupe Round-the-neck von Leuchtturm zu gewinnen

Leuchtturm Lupe Round-the-neckMöchten Sie die verschiedenen Typen der rückseitigen Zählnummern der Rollenmarken zweifelsfrei klassifizieren? Suchen Sie nach Plattenfehlern? Dann brauchen Sie eine gute Lupe wie die Umhängelupe Round-the-neck von Leuchtturm.
Ein Besucher der philatelistischen Tageszeitung im Internet kann sie gewinnen. Die Teilnahme ist ganz einfach: Kommentieren Sie einfach diesen Artikel. Heute möchten wir von Ihnen möchten wissen: Fallen Ihnen weitere Möglichkeiten ein, die Lupe zu benutzen – philatelistische wie nicht-philatelistische? Viel Glück!

Vielen Dank an den Sponsor des heutigen Preises: Leuchtturm

Teilnahmebedingungen

Authored by: Torsten Berndt

There are 19 comments for this article
  1. Tilo Schneider at 0:30

    Tolles Teil,und für alle Hobbys geeignet,bei denen ich beide Hände frei haben muss.Briefmarken,Modellbau,Uhren,Sticken/Handarbeiten,Münzen,usw.,usw.

  2. Jürgen at 9:28

    Man sucht eine Ewigkeit nach der optimalen Lupe…
    Vielleicht ist dies die Lösung?

  3. Dirk at 9:45

    Ich benutze häufig eine Lupe um bei Münzen die Jahreszahl und den Buchstaben der Prägestätte zu erkennen.

  4. Richard Brunsch at 9:47

    im Alter lassen die Augen nach, da greift man öfter zum Vergrößerungsglas!

  5. Klaus Hansen at 11:57

    Ich würde die Lupe nutzen zum Modellbauen nutzen

  6. Harald at 12:00

    Eine Umhängelupe ist ein prima Teil, natürlich für die Begutachtung in der Philatelie aber genauso im täglichen Leben beim sogenannten „Kleingedruckten“ in Verträgen, Inhaltsstoffen bei Lebensmitteln und allem was einem als Verbraucher ja nicht gleich ins Auge fallen soll…

  7. remo at 12:53

    Ich benutze die Lupe um das Kleingedruckte in Verträgen zu lesen. Sehr hilfreich!

  8. Elke at 12:55

    Ich finde diese Lupe nicht nur phantastisch für Briefmarken geeignet, sondern sie wäre auch toll, um z. B. „Kleingedrucktes“ vernünftig lesen zu können, oder auch für diese herrlich großformatigen, dafür sehr klein bedruckten Beipackzettel… Da fallen mir eine Menge Alltagsdinge ein, bei denen es schön wäre, beim Vergrößern die Hände frei zu haben!

  9. ilona at 13:01

    für alles mögliche: nadel einfädeln, mini agb’s lesen usw.

  10. Stephan at 13:13

    Die Lupe lässt sich auch als Brennglas verwenden (kenne ich noch aus meiner Jugendzeit).

  11. Cornelia Wittmann at 14:30

    Super! Da mach ich gerne mit! DANKE

  12. stan at 15:15

    Für die kleine Schrift bei den AGBs ist die Lupe auch sehr gut zu gebrauchen.

  13. Rüdiger at 16:04

    Endlich endet das ewige Suchen nach dem wichtige Handwerkszeug, eine tolle Idee !!!!

  14. Johannsen, Detlef at 18:21

    Phil. gesehen, guter Gebrauch für Plattenfehler,
    Beschädigungen, Druckarten, Zähnungen und und…
    Auch das Münzprogramm nicht vergessen.
    Außerhalb der Phil. würde ich die Lupe für kleine Verletzungen in den Handbereichen benutzen, wo man auch gleich eine Pinzette für einen Dorn oder Splitter ansetzen kann.

  15. Lara at 18:44

    Hallo, ich bin sehr gerne im Lostopf. Diese Lupe wäre wunderbar um kleine Ziffern und Buchstaben bei der Modelleisenbahn zu entziffern!

  16. tojo at 18:49

    beide hände frei zu haben, ist ein tolle sache! meistens fehlt einem beim basteln, nähen oder stricken eine dritte hand.
    das die umhängelupe noch zwei led’s zur beleuchtung hat, toppt das ganze noch!
    prima teil!

  17. Bernd at 19:38

    Als Modellbauer kann man eine solche Lupe immer gebrauchen!

  18. Heinrich Walter at 19:51

    Sehr dienlich zum Entfernen kleiner Spreiße (wurde hier aber schon genannt), man darf dann nur keine Angst vor der größe der Nadel oder der Pinzette haben. Ist aber auch gut verwendbar, wenn man seiner lieben Mieze Zecken entfernen muss.

  19. Peter Leinemann at 20:59

    Schöne Lupe!

Schreibe einen Kommentar zu Heinrich Walter Cancel comment reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.