Informativ und aktuell: DBZ 21/2016

Informativ und aktuell: DBZ 21/2016

Reklame

titel-dbz-22-2016Kauzig sieht er aus, der Dichter des Deutschlandliedes, der auf dem Titel der neuen DBZ zu sehen ist. Doch er war hochpolitisch. Wie es dazu kam, dass die Sätze wie „… blühe, deutsches Vaterland“ von Hugo Hoffmann von Fallersleben noch heute gesungen werden, erzählt Dieter Heinrich im Titelthema der DBZ 21/16. Und auch Udo Angerstein liefert in den Informationen zu den Neuausgaben im Oktober unter anderem einige Hintergründe zu Fallersleben.

Die neue DBZ ist ab morgen zu kaufen und enthält viel Interessantes, Neues und Wissenswertes. So berichtet Chefredakteur Torsten Berndt über das neue Kulturgutschutzgesetz, eine rätselhafte dänische Münze wird vorgestellt und es wird an die Philateliereise zur Gmunden wird erinnert.

Luftballons und Zeppeline auf Münzen stellt Helmut Caspar vor. Warum Albrecht von Graefe erst abgelehnt und dann doch noch in die Reihe „Bedeutende Persönlichkeiten“ in der DDR aufgenommen wurde, erläutert Alfred Peter. Falls Sie es nicht wussten: Graefe war der Begründer der modernen Ophthalmologie. Die Reihe über den spanischen Bürgerkrieg setzt Prof. Reinhard Krüger fort und die 14. Folge von Claus Geißlers Serie über das System des Terrors ist zu lesen. Die dritte Folge über 150 Jahre Serbien-Ausgaben hat Michael Burzan erstellt. Tipps und Anregungen für Einsteiger ins Sammelgebiet Ansichtskarten bietet Herbert Fischer.

Feldpost-Handtagesstempel, Märklin-Ausgaben, die Aurora-Expedition oder die AGB der österreichischen