Informativ und aktuell: DBZ 4/2019

Informativ und aktuell: DBZ 4/2019

Ab 1. Februar ist die Ausgabe 4/2019 mit vielen interessanten philatelistischen Streifzügen und allem rund ums Thema Briefmarken erhältlich. Im Titelthema geht´s dieses Mal um die Anfänge des Linienverkehrs, die Ihnen Horst Teichmann erläutert. Mit der spannenden Geschichte des namhaften Unternehmens Giesecke & Devrient befasst sich Manfred Sender und ein weiteres Flugthema bringt Ihnen der Luftpost-Experte Jacky Stoltz näher – er widmet sich dem Airbus 350 der Lufthansa. Michael Burzans Marktschau darf wie immer nicht fehlen und auch auf Schatzsuche nimmt er Sie wieder mit. Im Weltspiegel können Sie auch in diesem Heft wieder viele aus Sammlerperspektive vielseitige Reiseziele in Europa und Übersee entdecken.

Sie möchten noch mehr über das neue Heft wissen? Dann schauen Sie ins Inhaltsverzeichnis am Ende dieser Seite. Sie finden sicher auch noch weitere für Sie interessante Themen. Denn die DBZ-Redaktion liefert natürlich auch wieder einen Überblick über die Auktionsszene im deutschsprachigen Raum und regelmäßig erscheinende Beiträge aus den Themengebieten Briefmarken-Briefmarken-Neuheiten, Stempel, Numismatik, Automatenmarken u.v.m. sind selbstverständlich wie immer auch in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Briefmarken-Zeitung vertreten. In der Rubrik Postgeschichte gibt es ebenfalls weiterführendes Spezialwissen und natürlich fehlen auch die aktuellen Auktionstermine und viele Einkaufstipps. Abwechslung ist im neuen Heft 3/2019 der Deutschen Briefmarken Zeitung also wie immer garantiert.

Das Heft 4/2019 kommt am 1. Februar 2019 in die Regale des Zeitschriftenhandels.

Hier weitere Details zu einigen Themen der Ausgabe:

DBZ Briefmarke Linienflug Macht Krieg Lufthansa Airbus (1)Titelthema:  Linienverkehr –
Zwei Flüge pro Richtung: Berlin – Weimar

Das Chaos in Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg war kaum zu beschreiben. Schnelle Kommunikation zwischen den Institutionen wurde daher zunehmend wichtig. Der Autoverkehr steckte in den Anfängen, die Eisenbahn war unzuverlässig – ein Eilbrief von Berlin nach Weimar war bis zu fünf Tage unterwegs. So kam als jüngstes Verkehrsmittel das Flugzeug in Erwägung. Horst Teichmann schildert die Veränderungen ab Seite 14.

Neue Machtverhältnisse –
Geschichte von Giesecke & Devrient in der Nachkriegszeit

Im Jahr 1852 gründeten Herrmann Giesecke und Alphonse Devrient die Firma „Typografisches Institut Giesecke & Devrient“. Die Firma wurde zu einem angesehenen Unternehmen und entwickelte beim Banknotendruck einen bis dahin nicht erreichten Standard. Manfred Sender beleuchtet die Nachkriegsgeschichte des Unternehmens im ersten Teil der Serie ab Seite 26.

Lufthansa: Airbus A350 –
Trans World Philair Club

Der offiziell erste Flug einer A350 fand am 14. Juni 2013 statt. Qatar Airways und Lufthansa zählen zu den wichtigsten Kunden dieser Baureihe. Jacky Stoltz berichtet aus der Chronik des Airbus A350 im ersten Teil seiner Reihe ab Seite 54. Aufschlussreiche Informationen für Sammler und für Menschen, die zwar immer öfter fliegen, sich aber nur selten für die Maschinen interessieren, in denen sie unterwegs sind.

Was Sie sonst noch erwartet, sehen Sie im Inhaltsverzeichnis der neuen Ausgabe, die morgen in den Verkauf kommt. Abonnenten erhielten das Heft bereits etwas im Voraus und konnten wie üblich schon einige Tage früher im Heft lesen – und sparen außerdem Geld gegenüber dem Kauf im Einzelhandel.

 

DBZ Briefmarke Linienflug Macht Krieg Lufthansa Airbus

 


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
MICHEL Almanach Bund/Berlin

2. Auflage, 416 Seiten, kartoniert
Preis: 19,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Authored by: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.