Deutsche Post stellt kostenlosen philatelistischen Gutachterservice  ein

Deutsche Post stellt kostenlosen philatelistischen Gutachterservice ein

Die Deutsche Post bietet Briefmarkensammlern seit vielen Jahren die Möglichkeit, Postwertzeichen des laufenden Jahres sowie die beiden davor liegenden Jahrgänge zur Begutachtung und Erstellung von Bescheinigungen bei festgestellten „Abarten“ (katalogfähige Plattenfehler) oder „Druckzufälligkeiten“ an die Bundesdruckerei zu senden.

Service noch bis zum 31. März 2019

Diesen bisher kostenlosen Gutachterservice stellt die Deutsche Post nun zum 1. April 2019 ein. Die Bundesdruckerei bearbeitet noch alle Anfragen, die bis zum 31. März 2019 eingehen.


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Südwesteuropa 2018 (EK 2)

ISBN: 978-3-95402-272-4
Preis: 72,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Es gibt einen Kommentar zu diesem Beitrag.
  1. Stephan Buller at 20:32

    Lieber Briefmarkensammler, ich, Deine alte gute Deutsche Bundespost, habe kein Interesse mehr an Dir. Du bist mir zu zeitaufwendig und damit zu teuer. Ich bin mit der Zeit gegangen und ein Global Player geworden, Du dagegen sammelst gestempeltes Altpapier (was ich Dir teuer verkaufe) in Deinem verstaubten Keller. Kartonphilatelie ist das Must-Have der Moderne. Verrückt waren die alten Zeiten. Einzelne Briefmarken bestellen! Nimm jetzt 10, dann hast Du für später. Das erhöht die verkaufte Druckauflage. Aber die sage ich Dir nicht. Ätsch. Vielleicht einmal später (Du weist schon, der Kostendruck: nachhalten, kontrollieren, veröffentlichen). Interessiert doch außer Deiner aussterbenden Spezies eh niemanden. Bestelle per Postkarte aus dem Werbeflyer oder noch besser online über meine Homepage. Schade, dass Du dort aber nicht alles bestellen kannst, was ich in meiner Vorratsliste so anbiete. zum Beispiel als Rollenmarkensammler bist Du jetzt echt gekniffen. Fünferstreifen online bestellen? Träume weiter. Also ruf mich an. Aber hoffentlich findest Du meine Hotline. Auf der Homepage habe ich nämlich vergessen sie anzugeben. Und in der aktuellen Online-Vorratsliste … .
    Liebe Philateliegemeinde, unser zackiges Leben könnte so schön sein. Im Moment vergeht mir aber zunehmend der Spass daran. Änderung in Sicht? Wohl kaum. Ihr wisst schon: Kundenservice ist teuer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.