Wandernde Arten: UNPA wirbt für Tierschutz

Wandernde Arten: UNPA wirbt für Tierschutz

Am 17. Februar 2020 führt die Postverwaltung der Vereinten Nationen (UNPA) ihre Briefmarkenserie „Gefährdete Arten“ fort. 2020 möchte man mit den Ausgaben das allgemeine Bewusstsein für wandernde Tierarten stärken.

Die Tierschutz-Marken werden in New York, Genf und Wien ausgegeben. Unter anderem sind der Große Hammerhai, die Mendesantilope und der Tibet-Wildesel zu sehen. Insegesamt erscheinen zwölf verschiedene Motive. Die UNPA ließ drei Bogen mit jeweils vier Postwertzeichen herstellen.

Die neuen Briefmarken der UNPA begleiten die 13. Konferenz der Mitglieder des Übereinkommens zur Erhaltung wandernder wild lebender Tierarten, englisch Conservation of Migratory Species of Wild Animals. Die Tagung findet zwischen dem 15. und 22. Februar 2020 im indischen Gandhinagar statt. Als Motto formulierte man: „Wandernde Tierarten verbinden den Planeten, und gemeinsam heißen wir sie bei uns willkommen“.

Mehr über die neuen Briefmarken der Vereinten Nationen, die dem Schutz wandernder Tierarten dienen sollen, erfahren Sie in Ihrer DBZ 5/2020. Sie ist seit dem 14. Februar 2020 erhältlich.

Abbildungen: UNPA


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Australien/Ozeanien/Antarktis 2016 (ÜK 7/2) – Band 2 N-Z

40. Auflage, 1024 Seiten, Hardcover
Preis: 84,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Katalog bestellen


Authored by: Marius Prill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.