Neuheiten März 2020: Meteorologie, Umwelt, Fernsehen

Neuheiten März 2020: Meteorologie, Umwelt, Fernsehen

Am 2. März erscheinen die neuen Briefmarken aus dem Ausgabeprogramm 2020 der Deutschen Post AG.

Himmelsereignisse: Kelvin-Helmholtz-Wolken, Lentikulariswolken

Briefmarke Deutschland Kelvin Heimholtz Wolken
Briefmarke Deutschland Lentikulariswolken

Mit der Briefmarkenausgabe vom 2. März 2020 wird in Deutschland die Serie „Himmelereignisse“ fortgesetzt. Diesmal geht es um Kelvin-Helmholtz-Wolken und Lentikulariswolken. Kelvin-Helmholtz-Wolken stellen sichtbare Anzeichen kleiner atmosphärischer Störungen dar. Wenn sich zwei übereinanderliegende Luftschichten in unterschiedlichen Geschwindigkeiten oder Richtungen bewegen, bilden sich wellenartige Verwirbelungen. Durch sie werden Teile der meist feuchteren unteren Luftschicht angehoben, sodass ihr Taupunkt erreicht wird und es zu Kondensation in der charakteristischen Form von Kelvin-Helmholtz-Wolken kommt. Sie erinnert an Bergrücken von Gebirgen. Die Grundlage dieses Vorgangs ist die Kelvin-Helmholtz-Instabilität (KHI).
Sie bezieht ihren Namen vom britischen Physiker William Thomson Baron Kelvin, genannt Lord Kelvin, und dem deutschen Physiologen Hermann Ludwig Ferdinand von Helmholtz. Die beiden Wissenschaftler lebten in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Die Bezeichnung Lentikularis leitet sich vom lateinischen Wort „lens“ ab, das Linse bedeutet. Auch Lentikulariswolken können sich durch Scherströmungen an der Grenze zweier Luftschichten bilden. Meistens kommen sie aber zustande, wenn feuchte Luft an Berggipfeln nach oben getrieben wird und senkrechte Wirbel entstehen, in denen die Temperatur der aufsteigenden Luft unter den Taupunkt abkühlt, sodass die Feuchtigkeit in der Luft zu Tröpfchen kondensiert. Lentikulariswolken können wie Wirbelstürme aussehen.
Beide Werte aus der Reihe Himmelsereignisse werden auch selbstklebend ausgegeben. Das Folienblatt 97 umfasst jeweils zehn Exemplare.

Entwurf: Bettina Walter mit Fotos von Sandra Mihm (Kelvin-Helmholtz Wolken), Paul Sutherland Photography/Photographer’s Choice/Getty Images (Lentikulariswolken)
Ersttag: 2. März 2020
Wert: je 80 Cent
Michel-Nr.: 3527, 3528, 3531 (selbstklebend), 3532 (selbstklebend), FB 97
Philotax-Nr.: 3401, 3402, 3405, 3406, MH 229
Bestell-Nr. NL Philatelie: 151104874 (Kelvin-Helmholtz Wolken), 151104875
(Lentikulariswolken)
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bagel Security Print GmbH & Co. KG
Größe: 44,20 x 26,20 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: jeweils Ausschnitte des Markenmotivs, „WELLENBILDUNG ZWISCHEN ZWEI ÜBEREINANDERLIEGENDEN LUFTSCHICHTEN MIT UNTERSCHIEDLICHER STRÖMUNGSGESCHWINDIGKEIT UND/ODER-RICHTUNG“ (Kelvin-Helmholtz
Wolken), „LINSENFÖRMIGE WOLKEN, DIE SICH BILDEN, WENN LUFTSTRÖMUNG ÜBER BERGKETTEN ANGEHOBEN WIRD UND AUF DER WINDABGEWANDTEN SEITE WELLENFÖRMIG VERLÄUFT“ (Lentikulariswolken)

Grünes Band Deutschland

Stempel Berlin Grünes Band

Eine dritte Sondermarke, die am 2. März erscheint, beschäftigt sich mit dem Grünen Band. Es handelt sich um den Geländestreifen entlang des ehemaligen Grenzverlaufs, der zwischen den späten 1940er-Jahren und 1989 die DDR und die Bundesrepublik Deutschland trennte.

Stempel Berlin Grünes Band


Das Grüne Band Deutschland ist 1393 Kilometer lang und zwischen 50 und 200 Meter breit. Es reicht von der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern bis in das Dreiländereck aus Sachsen, Bayern und der Tschechischen Republik und tangiert neun Bundesländer. Das Grüne Band
durchzieht beinahe alle deutschen Landschaftsformen und umfasst eine
große Vielfalt unterschiedlicher, aneinandergrenzender Biotoptypen. Mehr
als 5200 verschiedene Arten leben darin, über 1200 werden als störungsempfindlich, gefährdet oder vom Aussterben bedroht eingeordnet.
Den Wert zum Grünen Band gibt es auch selbstklebend. Im Folienblatt 98 sind zehn Marken enthalten.

Briefmarke Deutschland Grünes Band
Die Briefmarke mit der Michelnummer 3529 zeigt das Grüne Band.

Entwurf: Prof. Annette Le Fort und Prof. André Heers mit einem Foto von Klaus Leidorf
Ersttag: 2. März 2020
Wert: 155 Cent
Michel-Nr.: 3529, 3533 (selbstklebend), FB 98
Philotax-Nr.: 3398, 3342, MH 230
Bestell-Nr. NL Philatelie: 151104873
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Giesecke & Devrient GmbH, Werk Wertpapierdruckerei Leipzig
Größe: 44,20 x 26,20 mm, 39 x 22,4 mm (selbstklebend)
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: weißer Grund, Striche in der Farbe der Felder im Markenmotiv, „GRÜNES BAND“ in den Farben des Markenmotivs

Sesamstrasse

Briefmarke Deutschland Sesamstrasse
Sechs bekannte Charaktere der Sesammstrasse sind auf einer Briefmarke vom 2. März 2020 zu sehen, MiNr: 3530.
Stempel Berlin Sesamstrasse

Sechs Sondermarken widmet die Deutsche Post am 2. März 2020 der Sesamstraße. Die Fernsehsendung für Kinder wurde 1969 im amerikanischen National Education Program unter dem Titel „Sesame Street“ zum ersten Mal ausgestrahlt. Für das Fernsehen in Deutschland bearbeitete und synchronisierte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) die Sesamstraße im Jahr 1973 zum ersten Mal. 1978 nahm der NDR eine eigenständige, in Deutschland produzierte Sesamstraße in das Programm auf. Dafür erfand man neue Figuren und Szenerien.
Die Erfinder der Sesame Street waren die Pädagogin und TV-Produzentin Joan Ganz Cooney und der Psychologe Lloyd Morrisett. Die Drehbücher für die Original-Sesamstraße wurden in den frühen Jahren der Show unter anderem von Jon Stone und Jeff Moss geschrieben.
Die Sesame Street ist seit jeher speziell für Kinder im Vorschualter gedacht. Von Beginn an sollte sie Unterhaltung mit pädagogischen und bildenden Inhalten verbinden. Kontinuierlich entwickelten die Produzenten der Sendung ein Curriculum mit Lerninhalten und -zielen, etwa Zählen und
Buchstabieren, Selbstwertstärkung, soziale Kompetenz und Toleranz, weiter. Absicht der Sesame Street war insbesondere, das Medium Fernsehen zu nutzen, um gesellschaftlich benachteiligte Kinder zu erreichen.

Stempel Bonn Sesamstraße
Das Krümelmonster ziert den Bonner Ersttagsstempel.


Nicht nur hat sich die Sesamstraße bereits fünf Jahrzehnte lang gehalten. Im Lauf der Zeit wurden auch viele Preise eingefahren. Bis 2018 bekam die Sendung in den USA 189 Emmy Awards und elf Grammy Awards. Im Jubiläumsjahr 2019 gab es insgesamt 4500 Folgen sowie Ableger der Sesame Street in 70 Sprachen.
Die amerikanische Sesame Street ist eine fiktive Straße in einer Großstadt.
Dort leben sowohl Menschen als auch phantastische Figuren. Für sie entwarf Jim Henson, Schöpfer der berühmten Muppet Show, Puppen und Kostüme. Den Frosch Kermit spielte Henson bis zum Jahr 1990 selbst. Bei den Charakteren der Sesame Street handelt es sich zum Beispiel um Big Bird, in der deutschen Übersetzung Bibo, und Oscar the Grouch, Griesgram. Auch gibt es noch den liebenswert konfusen Grover, deutsch Grobi, den harmlosen Vampir und Zahlenliebhaber Graf Zahl, im Englischen The Count, die ungleichen Freunde Ernie und Bert, den niedlichen Elmo und das gefräßige Cookie Monster, deutsch Krümelmonster. Letztere vier Sesamstraßen-Protagonisten sieht man auf den von Jennifer Dengler gestalteten Briefmarken dieses Monats.
In der Sesamstraße aus den USA waren auch immer wieder Prominente zu Gast. Von den First Ladys Barbara Bush und Michelle Obama bis zu Musikern wie Stevie Wonder und Johnny Cash statteten Stars der Unterhaltungsbranche und Vertreter des öffentlichen Lebens den haarigen Monstern und anderen ulkigen Gestalten Besuche ab.
Ebenfalls auf den Werten vom 2. März abgebildet sind der Bär Samson und das vogelähnliche Wesen Tiffy, zwei Kreationen der deutschen Sesamstraße aus den späten 70er-Jahren. Der gemütliche Samson hat eine Vorliebe für Würstchen und liebt sein Schnuffeltuch. Neben den beiden traten zum Beispiel die Schauspieler Henning Venske, Lieselotte Pulver, Manfred Krug, Uwe Friedrichsen und Horst Janson sowie die Figuren Herr von Bödefeld und Finchen, eine Schnecke, auf. Den bekannten Titelsong der Sesamstraße mit den Zeilen „Der, die, das, wer, wie, was, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt, bleibt dumm“ schrieben Ingfried Hoffmann und Volker Ludwig.
Das Folienblatt 99 beinhaltet zehn selbstklebende Sesamstraßen-Marken. Mit 39 mal 22,4 Millimetern sind sie kleiner als die nassklebenden Werte.

Entwurf: Jennifer Dengler mit einem Bild von Sesame Workshop
Ersttag: 2. März 2020
Wert: 80 Cent
Michel-Nr.: 3530, 3534 (selbstklebend), FB 99
Philotax-Nr.: 3404, 3408, MH 231
Bestell-Nr. NL Philatelie: 151104876
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bagel Security Print GmbH & Co. KG
Größe: 44,20 x 26,20 mm, 39 x 22,4 mm (selbstklebend)
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: bunte Augen, Nasen und Zähne von Sesamstraßenmonstern sowie bunte Muster

Außerdem verkauft die Deutsche Post ab dem 2. März 2020 die Maxirolle „Vincent van Gogh-Mohnfeld“ mit 500 Exemplaren der gleichbetitelten selbstklebenden Sonderpostwertzeichen vom Januar 2020. Die Markenbox „Ludwig van Beethoven“ enthält wiederum 100 selbstklebende Beethoven-Sondermarken. Auch dieser Wert erschien am 1. Januar 2020.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Wertvolle Briefmarken aus aller Welt /
Valuable Stamps Catalogue 2012/2013

Die Top-Briefmarken aus aller Welt von 1840 bis 2013.
Zweisprachig: Deutsch/ Englisch
Preis: 29,95 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.
Katalog bestellen

Authored by: Marius Prill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.