Post übernimmt Porto

Post übernimmt Porto

Seit dem 6. April verkauft die Schweizerische Post eine Zuschlagsmarke zugunsten des Schweizerischen Roten Kreuzes und der für zahlreiche Hilfswerke arbeitenden Spendensammelorganisation Glückskette. Anlass ist die aktuelle Coronakrise. Dabei reicht die Post den Verkaufserlös von fünf Franken pro Marke vollständig an die karitativen Vereinigungen weiter. Den Nennwert von einem Franken kassiert die Post nicht, sondern spendiert stattdessen den Käufern das Porto für einen A-Post-Inlandsbrief bis 100 Gramm Gewicht im Format DIN B 5.

Ausführlich informieren wir Sie über die Ausgabe in Heft 10/2020 Ihrer DBZ, das am 24. April erscheint. Abonnenten erhalten ihr Heft zwei, drei Tage zuvor. Sie sind schneller informiert und sparen bares Geld: Statt sechs Euro zahlen sie bloß 4,70 Euro pro Heft – eine Ersparnis von stolzen 21,6 Prozent.


Reklame
Katalog bestellen MICHEL
Handbuch Plattenfehler Bund/Berlin

1. Auflage, 192 Seiten, Hardcover
Preis: 39,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Torsten Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.