Briefmarke individuell für Dr. Walter Lübcke

Briefmarke individuell für Dr. Walter Lübcke

Am vergangenen Wochenende hat das Regierungspräsidium Kassel in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG eine Briefmarke Individuell zum Gedenken an den von einem Rechtsextremisten ermordeteten Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke herausgegeben. Dieter Josefiak, Vertriebsmanager der Deutschen Post erklärte dazu: „Seit vielen Jahren stand ich beruflich mit Dr. Lübcke in Kontakt und durfte erleben, wie er sein Hobby ‚Philatelie‘ pflegte. Nun ist es eine große Ehre für mich, die Veröffentlichung der Briefmarke Individuell samt Sonderstempel zu begleiten.“ Der Erlös aus dem Verkauf der Briefmarken ist für ein Kunstwerk vorgesehen, das drei Aspekte darstellen soll: der Person Dr. Walter Lübcke gerecht werden, die Betroffenheit über die Tat zum Ausdruck bringen und den rechtsextremen Hintergrund der Tat und die Konsequenzen daraus. Lübcke wäre am Samstag 67 Jahre alt geworden.

Restbestände noch erhältlich

Beim Verkauf der Marken herrschte großer Andrang: 10 000 von insgesamt 12 000 Briefmarken seien bereits verkauft worden, so eine Sprecherin des Regierungspräsidiums. Restbestände können unter Einsendung eines frankierten Rückumschlags an das Regierungspräsidium (Am Alten Stadtschloss 1, 34117 Kassel) erworben werden (5 Euro für das Sonderblatt, 2 Euro für die einzelne Briefmarke), ob es noch Marken gibt, kann man unter Telefon 0561/1061010 erfragen.


Reklame
Jetzt bestellen Walter M. Hopferwieser
Pionierraketenpost und kosmische Post

ISBN: 978-3-90266-237-8
Preis: 39,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.