„Aktionswoche gegen Hass und Gewalt“

„Aktionswoche gegen Hass und Gewalt“

Menschen aus 80 Nationen arbeiten für Deutsche Post DHL am Betriebsstandort Bonn. Jetzt hat die Deutsche Post DHL Group eine bundesweite „Aktionswoche gegen Hass und Gewalt“ in Bonn gestartet: „Vielfalt zu leben und Chancengleichheit zu fördern, ist Teil unserer Unternehmens-DNA. Rassismus und Ausgrenzung entgegenzuwirken sehen wir daher als unsere Pflicht. Es ist uns wichtig, gegenseitigen Respekt und gegenseitige Toleranz immer wieder aufs Neue zu stärken, denn alle können etwas gegen Diskriminierung tun“, sagt Personalvorstand Thomas Ogilvie. Thomas Held, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats, ergänzt: „Mit unserer ‚Aktionswoche gegen Hass und Gewalt‘ möchten wir alle Mitarbeiter*innen für das Thema sensibilisieren und deutlich machen, dass Rassismus in unserem Unternehmen keinen Platz hat.“

Erfahrungen mit Rassismus ansprechen

Gleichzeitig wolle man die Beschäftigten ermutigen, mögliche Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung im beruflichen oder privaten Umfeld offen gegenüber Kolleg*innen und Vorgesetzten anzusprechen. Die Aktionswoche gegen Hass und Gewalt findet deutschlandweit in hunderten Betriebsstätten von Post & Paket Deutschland vom 4. bis 8. Oktober 2021 statt. Im Rahmen der Aktionswoche organisieren die Betriebe vor Ort eigenständig Initiativen, die über das Thema Rassismus aufklären, die Werte des Unternehmens stärken und zum Dialog anregen sollen.


Reklame
Jetzt bestellen ANK Austria Katalog
Österreich Münzkatalog 2019

ISBN: 978-3-90266-250-7
Preis: 39,90 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.